08.12.11 17:01 Uhr
 720
 

Henkel von französischem Kartellamt zu 92,3 Millionen Euro Strafe verdonnert

Das französische Kartellamt hat gegen den Waschmittelriesen "Henkel" eine Kartellstrafe in Höhe von 92,3 Millionen Euro verhängt. Grund für die Strafe sind Absprachen mit anderen Waschmittelherstellern.

Zuvor hatte bereits die EU-Kommission Waschmittelhersteller mit Strafen von insgesamt 315 Millionen Euro belegt. Jedoch diente Henkel in diesem Verfahren als Informant, so dass Henkel dabei von einer Strafe verschont blieb.

Neben Henkel bestrafte das französische Kartellamt auch Procter & Gamble (233,6 Millionen Euro) und Colgate Palmolive (35,4 Millionen Euro). Unilever diente in diesem Fall als Kronzeuge und blieb somit straffrei.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Strafe, Kartellamt, Henkel, Preisabsprache, Absprache, Waschmittel, Wettbewerbshüter
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 17:01 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Bei solchen "Delikten" werden die Kartellämter und sogar die EU-Kommission tätig. Die Energieversorger können dagegen vollkommen offen ihre Kunden abzocken, wobei die Kontrollgremien schon seit Jahrzehnten zusehen.
Kommentar ansehen
08.12.2011 19:04 Uhr von Power-Fox
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
prima Unilever so kann mann seine konkurenz auch loswerden ;)
*ironie* von Unilever gibt es alles mögliche....
Kommentar ansehen
08.12.2011 19:50 Uhr von Prismama
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Powerfox: öhm, von Procter & Gamble aber auch ;-)

Los werden sie ihre Konkurrenten dadurch nicht.
Kommentar ansehen
08.12.2011 20:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt noch andere Hersteller ?? da staun ich jetzt. Ich dachte immer alles auf dem Markt sei sowieso irgendwie von Henkel. Genauso wie MediaMarkt und Saturn dieselbe Firma sind (Media-Saturn-Holding).

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?