08.12.11 16:06 Uhr
 8.433
 

Wird die Bundeslade mit Moses Steintafeln der Zehn Gebote an die Öffentlichkeit gelangen?

Angeblich bewacht ein Geistlicher die Bundeslade in einem Gotteshaus in Äthiopien. Die Bundeslade ist für die Juden heilig, da in ihr die Steintafeln mit den zehn Geboten, welche Moses von Gott erhalten hat, angeblich enthalten sind.

Außerdem soll man mit dem Artefakt Gott herbeirufen können. Grenzwissenschaftliche Forscher sehen sie sogar als frühgeschichtliche Atombombe der Aliens an. Diese Bundeslade soll jetzt in ein provisorisches Gebäude gebracht werden, da die alte Kapelle renoviert wird.

Dies könnte eine Gelegenheit sein, auf diese endlich einen Blick zu werfen. Dies recherchierte der britische Reisefotograf Tim Makins. Er erklärt, dass die Bundeslade ausschließlich der Priester der Kapelle sehen darf. Da die Lade aber aus Gold bestehe, sei es unwahrscheinlich, "dass der Transport von dem alten Priester alleine durchgeführt werden kann".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Öffentlichkeit, Renovierung, Moses, Bundeslade, Steintafel
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 16:24 Uhr von Shan_sn
 
+64 | -3
 
ANZEIGEN
Grenzwissenschaftliche Forscher: Das stimmt alles tatsächlich! (Quelle: Indiana Jones 1)
Kommentar ansehen
08.12.2011 16:30 Uhr von Baio
 
+44 | -5
 
ANZEIGEN
ab "[...]Forscher sehen sie sogar als frühgeschichtliche Atombombe der Aliens an. "

Wusste ich das es Helldriver ist xDD
Kommentar ansehen
08.12.2011 16:39 Uhr von Jacdelad
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Wie geil ist das denn: Als ich das gerade gelesen habe ist ein Captcha bei mir aufgepoppt. Und was stand drin: "nonsense"!!!

ROFL
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:05 Uhr von JustMe27
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Helli Setz schnell deinen Aluhelm auf, sonst kommen die Zylonen dich holen^^
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:11 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Ich hab mal gelesen das die Bundeslade der Nacht-Topf Gottes sein soll .....

Verlucht nochmal !!!

Was stimmt den jetzt ???

:D
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:11 Uhr von sevenofnine1
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
ist doch gar nicht gefährlich das Ding einfach nur keine Waffe in der Hand halten, auf den Boden gucken, die Augen schließen und möglichst friedliche Gedanken haben, dann passiert einem auch nichts... habe ich in einem höchst wissenschaftlichen Film so gesehen *g*
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:18 Uhr von DocBob
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
waren es nicht: sogar 15 Gebote, bis Mel Brooks in seinen Doku. Film eine Tafel fallen lies ??? :)

[ nachträglich editiert von DocBob ]
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:20 Uhr von DocBob
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:44 Uhr von skullx
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
lol: "Außerdem soll man mit dem Artefakt Gott herbeirufen können. Grenzwissenschaftliche Forscher sehen sie sogar als frühgeschichtliche Atombombe der Aliens an."

Da fehlen mir ja die Worte..

[ nachträglich editiert von skullx ]
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:55 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Öhm die Atombombengeschichte ist zwar weit hergeholt, die begründung mit der in Paläo-Seti Kreisen argumentiert wird ist aber nichtmal übel. Wer die Überlieferungen liest bekommt sofort den Eindruck nuklearer Explosion, mit beschriebenen Strahlenkrankheiten usw.

Wer sich dafür interessieren sollte:

"Die andere Seite der Archäologie - 2011 @ Kopp Verlag"

Und nun stellt mich als Deppen dar, los...
Kommentar ansehen
08.12.2011 18:10 Uhr von gamer9991
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Sag mal h311dr1v0r wie schaffst du es in jede News irgendwie Aliens reinzubauen, und noch wichtiger ist die Frage warum

^^
Kommentar ansehen
08.12.2011 18:12 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Zu viel Indiana Jones gesehen? Die Existenz von Moses, genau wie von fast allen Figuren in der Bibel, ist historich nicht belegbar. Somit ist Moses wohl genauso fiktiv wie Indie (Nur dass die Indiana Jones Filme sehr viel interessanter als die Bibel sind und wohl auch niemals so viele Kriege, Tod und Leid verursachen). Sogar das Ding auf dem Bild, welches sogar in der Quelle verwendet wird, scheint aus dem Film zu stammen: http://www.thx-trailer.com/...
Kommentar ansehen
08.12.2011 18:15 Uhr von Floppy77
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Wie stoned muss man sein um solche News zu: verfassen?

Die ganzen Pseudowissenschaftler sollte man entmündigen, wer weiss, was die sonst noch alles anstellen.
Kommentar ansehen
08.12.2011 18:24 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Gebirgskräuter: Wir brauchen dich nicht als Deppen darzustellen.

Wer auch nur daran denkt, den Kopp-Verlag als Quelle zu nennen, hat sich bereits für den Titel Depp des Jahrzehnts nominiert.
Kommentar ansehen
08.12.2011 18:39 Uhr von kingoftf
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Kopp-Verlag: KOPP-VERLAG
Das Hauptquartier der deutschen Spinner

http://www.news.de/...
Kommentar ansehen
08.12.2011 20:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Angeblich waren es rund 100 Gebote von denen nur 10 für die Kirche wichtig waren. Mindestens ebensoviele Gebote bezogen sich auf sexuelle Ratschläge, die ** angeblich ** die Kirche dann für die Bibel weggelassen hat. Ich habe das vor vielen Jahen in einem ernst zu nehmenden Fachbuch gelesen. Ich kann es nicht prüfen.
Kommentar ansehen
08.12.2011 20:36 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenns keiner liest/für voll nimmt: "Die Sonne schien sich im Kreis zu drehen. Von der Glut der Waffe versengt, taumelte die Erde vor Hitze. Elefanten waren angebrannt und rannten brüllend hin und her. Das Toben des Feuers ließ die Bäume wie bei einem Waldbrand reihenweise stürzen. Pferde und Streitwagen verbrannten, es sah aus wie nach einem fürchterlichen Brand. Tausende Wagen wurden vernichtet, dann senkte sich Stille über die Erde.
Es bot sich ein schauerlicher Anblick. Die Leichen der Gefallenen waren von der fürchterlichen Hitze verstümmelt, sie sahen nicht mehr wie Menschen aus.
Niemals zuvor habe ich eine solche grauenhafte Waffe gesehen und niemals zuvor haben wir von einer derartigen Waffe gehört. Sie ist wie ein strahlender Blitz, ein verheerende Todesbote, der alle Angehörigen der Vrischni und Andhaka zu Asche zerfallen ließ. Die verglühten Körper waren unkenntlich.
Den Davongekommenen fielen Haare und Nägel aus. Töpferwaren zerfielen ohne Anlass, die überlebenden Vögel wurden weiß. In kurzer Zeit war alle Nahrung giftig. Der Blitz senkte sich und wurde feiner Staub."
(5. Buch des Mahabharatas, Übersetzung von 1891)

ein ähnlicher Text steht auch im Ramayana. Da stehen dann Dinge wie "Gewalt von tausend Sonnen" "zischte und sandte einen Weckruf über die Erde" und auch dort "den Überlebenden die Haare vom Kopf umd die Nägel von den Fingern fielen, dass Gefieder der Vögel bleichte..."

Diese Übersetzungen stammten aus einer Zeit bevor! Atombomben und Strahlenkrankheiten bekannt waren.
Ich behaupte nicht, dass es definitiv eine atomare Explosion war, nur das die Ähnlichkeit verblüffend ist.
Kommentar ansehen
08.12.2011 22:13 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Hmm: also da halte ich es für Wahrscheinlicher das mal ein natürlicher Reaktor explodiert ist ( ja in der Natur gibt es bzw gab es ein paar natürliche "Atom Reaktoren") das ist alle mal wahrscheinlicher als der "Zorn Gottes" bzw. die Bundeslade.
Kommentar ansehen
08.12.2011 22:31 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich: müsste sie ja nicht nur für die juden sondern auch für die christen heilig sein...oder?
Kommentar ansehen
08.12.2011 22:34 Uhr von lilepe76
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@floppy: ich hab zwar nur ein glas wein intus, aber auch ich musste die news 2 mal lesen. grinse übrigens immer noch.
Kommentar ansehen
08.12.2011 23:41 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Tuvok: genau das hab ich mir halt auch gedacht. Ein natürliches Uranvorkommen, oder ein Meteor der auf irgendeiner "Ader" Uran o.ä. gestürtzt ist und entweder eine Reaktion oder einer Art schmutzige Bombe, also normale Explosion mit radioaktivem Staub hervorgerufen hat.

Radioaktivität "muss" (so man dem Text eine historische Wahrheit unterstellt ) im Spiel gewesen sein, schon ob der verlorenen Haare und Nägel.

Das einzig seltsame wäre da aber der Moment der Explosion, just in jenem Moment in dem sich die beiden Heerscharen gegenüber standen.
Nun im Mahabharata wird nunmal auch von den Vimanas berichtet und in diesem Zusammenhang mag nun jeder denken was er möchte.Von richtigen Göttern gehen die Verfechter dieser Theorien ja nicht aus, sondern von "Kulturbringern" alá E.v.D...
Ich persönlich finde Paläo-SETI äußerst interessant.
(Ja ich rede von Außerirdischen ...also neben zu erwartenden (-) doch bitte wenigstens ein (+) von Hell ;) )
Kommentar ansehen
09.12.2011 00:11 Uhr von SturmBringer
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Wie DUMM sind die Leute die so einen Müll glauben ?
Stichwort(e): "dass die Bundeslade ausschließlich der Priester der Kapelle sehen darf."
Also die klein Kinder Vernascher dürfen mal wieder als erstes ran ?
Und was geben Sie dann preis - wie immer NIX ausser LÜGEN !

Wenn es einen Gott geben würde - wären die Katholike, die Ersten - die Verbrenne würden - einfach so - instand !

( rkt. war ich auch mal, bevor ich die BRUTALSTE und MENSCHENVERACHTENSTE Geschichte meines Lebens gelesen hatte! Jarhunderte Morde - im Namen Gottes - mein GOTT - was ist/war das nur für ein Stück DRECK - das er sowas in "Seinem" Namen zulies ?! Sowas ist kein Gott - das ist der TEUFEL !)
Für so eine Religion kann man sich nur schämen - aber das trifft ja auf 99,999999999999999999999999999999 % aller Religionen zu !
Kommentar ansehen
09.12.2011 00:39 Uhr von ThinkingMan
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Gebirgskraeuter: Mit "für voll nehmen" hat das gar nicht so viel zu tun. Eher der Aufklärung eines sich hartnäckig haltenden Irrtums, der indischen Historikern schon lange bekannt ist.

Denn die von dir zitierten Passagen der Mahabharata sind eine Fabrikation von wem auch immer.
Sie kommen dort zwar mehr oder weniger wie von dir zitiert vor, aber nicht innerhalb einer Passage oder eines Parvas, sondern sind innerhalb der Mahabharata auf verschiedene Parvas verteilt, teilweise weit auseinanderliegend. Irgendwann hat mal jemand alle Passagen, die sich nach "Atomkrieg" oder "modernem Krieg" anhören zusammengesetzt und kam auf die Geschichte, die oft so oder so ähnlich Anfängt:

"An incandescent column of smoke and flame, as bright as ten thousand suns, rose with all its splendor.
It was an unknown weapon, an iron thunderbolt, a gigantic messenger of death, which reduced to ashes the entire race of the Vrishnis and the Andhakas.
The corpses were so burned as to be unrecognizable.Hair and nails fell out; Pottery broke without apparent cause,and the birds turned white. After a few hours all foodstuffs were infected..."

Da es sich dabei um willkürlich zusammengesetzte Zitate aus verschiedenen Büchern der Mahabharata handelt, ist die Ähnlichkeit mit modernen Atomwaffen durchaus verblüffend, aber nur, weil irgendwer es irgendwann mal so darstellen *wollte*. Das ist ungefähr so, als würde man die komplette Bibel nach Zitaten durchforsten, die einigermaßen moderne Dinge oder Vorgänge beschreiben, diese Zitate ausschneiden und auf ein Blatt kleben und dann behaupten, der entstandene Text hätte so bereits in der Bibel gestanden

Indische Historiker gehen unter anderem davon aus, dass die oben genannten Passagen sowohl eine reine Erzählung, aber auch eine Überlieferung uralter Geschichten über Meteoriteneinschläge sein könnten, die als Macht der Götter in die Überlieferungen der Völker Einzug hielten. Für vorgeschichtliche Atomkriege lassen sich scheinbar keine Beweise finden.

Man schaue nur mal auf die vergleichsweise hochmodernen Erzählungen von Hugo Gernsback, H.G. Wells oder Jules Verne oder Zeichnungen von Leonardo di ser Piero, die bereits im 15. Jahrhundert angefertigt, mit ein wenig Fantasie unseren heutigen Hubschraubern gleichen.
Das alles ist weniger ein Beweis für hochmoderne Technik in Uralter Zeit, sondern mehr für die Vorstellungskraft des menschlichen Geistes.

Denn von einer Sache kann man praktisch sicher ausgehen: Fantasie hatten die Menschen schon, als sie noch in Höhlen wohnten.

[ nachträglich editiert von ThinkingMan ]
Kommentar ansehen
09.12.2011 02:30 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ThinkingMan: Danke für deinen Beitrag, man lernt nie aus ;)

Und vorallem danke für die sachliche Argumentation. (im Vergleich zu einigem Anderem was da oben so steht)

Meine Grundhaltung wird sich zwar nicht so schnell ändern aber zumindest diese Geschichte werde ich dann aus meinem Reportoire streichen.
Kommentar ansehen
09.12.2011 08:38 Uhr von Gierin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wie es damals wirklich war: Moses kam vom Berg herunter und sprach zu seinem Volke: "Leute, die gute Nachricht ist; ich konnte ihn auf zehn Gebote runterhandeln. Die schlechte ist; Ehebruch ist immer noch dabei!"

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?