08.12.11 15:01 Uhr
 7.265
 

Elena Datenbank soll gelöscht werden (Update)

Am 3. Dezember wurde ein Gesetz zur Löschung der umstrittenen Elena Datenbank verabschiedet. Der Hauptschlüssel, der benötigt wird, um auf die Daten zuzugreifen, wurde am heutigen Donnerstag von dem Datenschutzbeauftragen Peter Schaar vernichtet.

Arbeitgeber wurden bereits im Januar 2010 dazu verpflichtet, die Entgeltnachweise ihrer Mitarbeiter an eine Zentrale Speicherstelle (ZSS) zu übertragen. Peter Schaar hat angekündigt persönlich dafür zu sorgen, das auch wirklich alle Daten restlos gelöscht werden.

In Kritik geriet Elena dadurch, dass weitere Personendatenbanken außerhalb der ZSS angelegt wurden. Eigentlich sollte die Datenbank Anfang 2012 starten, wozu es jetzt allerdings nicht mehr kommen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeitnehmer, Datenbank, Löschung, Elena
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 15:01 Uhr von Meister89
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich erster Schritt weg vom gläsernen Bürger. Allerdings befürchte is das es nicht lange dauern wird bis ein ähnliches System durchgesetzt wird.
Kommentar ansehen
08.12.2011 15:58 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wüsst ja gern mal die Summe: die der Staat und die Unternehmer aufwenden mussten, um Elena zu erschaffen und mit "Leben" zu füllen.
Kommentar ansehen
08.12.2011 16:31 Uhr von rag3x
 
+44 | -1
 
ANZEIGEN
datenbanken: ich selbst arbeite in einem Datawarehouse-Bereich und weiss wie das gehandhabt wird. Was nach aussen hin hochsicher gegeben wird ist intern völlig offen. Was soviel heisst wie, die Mitarbeiter können mal eben eine Kopie für den persönlichen gebrauch davon machen und keiner merkt was davon. Und ausserdem einmal gesammelt, werden die Daten niemals komplett verschwinden. Da hilft nur noch Wohnortwechsel und Arbeitgeberwechsel, so absurd das auch ist ... ;)

Und der hier erwähnte "Hauptschlüssel" ist völliger Schwachsinn, in meinem Augen ist das eine Erfindung um dem "dummen" Bürger sicherheit zu sugerieren.

[ nachträglich editiert von rag3x ]
Kommentar ansehen
08.12.2011 16:44 Uhr von Sopha
 
+38 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hauptschlüssel Möchten sie diese Datei in den Papierkorb verschieben:

Hauptschlüssel.txt


[ ] Ja
[ ] Abbrechen
Kommentar ansehen
08.12.2011 17:05 Uhr von Jaegg
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
die beauftragen facebook mit dem löschen der daten :D
Kommentar ansehen
08.12.2011 20:56 Uhr von w0rkaholic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaegg: [...]die beauftragen facebook mit dem löschen der daten :D[...]

oder google! :-D
Kommentar ansehen
08.12.2011 23:12 Uhr von Andreyxz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hexenmeisterchen: @ Hexenmeisterchen
ich meine mal irgendwo was gelesen zu haben das es im 3 stelligen Millionenbereich war.


Zudem Ihnen wohl im Betrieb auch aufgefallen war wie teuer das monatlich/jährlich ist.
Das ist schon ganz verzwickt und finde es schon schlimm das man erst im laufenden Betrieb feststellen kann was sowas kostet, sowas sollte auf jeden Fall mal vorher bekannt sein ;o)

Das Elena letztendlich eingestellt wird war eigentlich schon vielen klar. die wichtigen Infos hat man ja rausnehmen müssen, die für den Staat ja interessant waren.
Müsst selber mal schauen was Elena eigentlich alles an Daten zur Verfügung stellen sollte und deshalb für die Regierung so interessant war.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?