08.12.11 14:19 Uhr
 108
 

Angst vor Rezession: Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf 1,0 Prozent gesenkt

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzt wegen der unkalkulierbaren Risiken einer Rezession in der Euro-Zone den Leitzins auf 1,0 Prozent herab. Das bedeutet eine Herabstufung von 0,25 Prozent.

Die Inflationsrate in der Euro-Zone wurde zuletzt mit drei Prozent bestimmt (ShortNews berichtete). Von einem stabilen Preisniveau spricht man bis zu einem Wert von zwei Prozent.

Die vorhergehenden Erhöhungen aus diesem Jahr sind damit wieder zurückgezogen worden. Die Geschäftsbanken kommen jetzt wieder leichter an frisches Kapital. Die EZB gibt den Geschäftsbanken damit weiterhin sehr günstig frisches Kapital.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Angst, Rezession, Leitzins, Europäische Zentralbank
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt bei null Prozent
Abschaffung der 500-Euro-Banknote wird 500 Millionen Euro kosten
Europäische Zentralbank (EZB) senkt Leitzins auf 0,0 Prozent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 14:34 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Grottenschlechte News: Ich liebe Verbreiter von Hofnews ;-)

Fakt ist, die Schuldenkrise wird seit Draghi schleichend mit Inflation bekämpft.

Der ohnehin schon sehr hohen Inflation von 3 Prozent im Euroraum wird mit einer zweiten Senkung des Leitzinses (die 2. in seiner 5-wöchigen Amtszeit) in Wahrheit ein fatales Signal entgegengesetzt.

Rezession herrscht derzeit zudem nur in den Krisenregionen - in dem die Rezession seltsamerweise besonders hohe Inflation auslöst (über den 3-Prozent-Durchschnittswert hinaus) - nach der Devise: Habe ich abends weniger in der Kasse, kostet der Gyros morgen nicht mehr 4 sondern 6 Euro....

Der Satz sagt alles:
"Die Geschäftsbanken kommen jetzt wieder leichter an frisches Kapital. Die EZB gibt den Geschäftsbanken damit weiterhin sehr günstig frisches Kapital."

...als ob 1,5% "teuer" gewesen wäre. Ich liebe diese Naivität.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt bei null Prozent
Abschaffung der 500-Euro-Banknote wird 500 Millionen Euro kosten
Europäische Zentralbank (EZB) senkt Leitzins auf 0,0 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?