08.12.11 13:32 Uhr
 323
 

Papst benutzte Android-Tablet, um größten Weihnachtsbaum der Welt anzuzünden

Der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs wurde von seinen Fans als "iGod" verehrt, doch der Stellvertreter Gottes auf Erden verschmäht offenbar die Produkte von Apple.

Papst Benedikt XVI. benutzte das Android-Tablet von Sony, um den größten Weihnachtsbaum der Welt anzuzünden. Das Erleuchten des Baumes in Gubbio sei ein "Zeichen für universellen Frieden und Brüderlichkeit unter den Menschen".

Die Pressestelle des Vatikans ließ dazu extra verlauten: "Er (Papst Benedikt XVI.) wird den Bildschirm eines Sony-Tablets mit einem Android-Betriebssystem berühren und über das Internet den Befehl übermitteln, den Strom des Baumes einzuschalten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Papst, Weihnachten, Android, Tablet, Weihnachtsbaum
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.12.2011 12:41 Uhr von Katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In jedem steckt ein kleiner Pyromane: auch ihm Papst...

"Papst benutzte Android-Tablet, um größten Weihnachtsbaum der Welt anzuzünden"

Bin am überlegen ob das heißt das er Android Fan oder doch Apple Fan ist.

Einerseits benutzt er ein Android.......allerding wenn er es benutzt um einen Baum anzuzünden deutet das eher auf Apple User hin. ; )

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Künftige Kulturhauptstadt Plowdiw lässt Häuser von Roma abreißen
Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?