08.12.11 11:55 Uhr
 303
 

Japan: 125 Menschenjahre - Ältester Hund der Welt gestorben

Laut Guinness-Buch der Rekorde war Pusuke der älteste lebende Hund auf der Erde. Nun ist der Shiba-Mischling mit 26 Jahren gestorben.

In Menschenjahren umgerechnet entspricht das circa 125 Lebensjahren. Sein Frauchen Yumiko Shinohara erklärte, dass ihr Hund plötzlich erkrankt und kurz darauf gestorben sei.

"Ich möchte ihm einfach nur danken, dass er so lange am Leben geblieben ist", so die Besitzerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Welt, Japan, Hund, Alter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
Kurzes Glück: Bräutigam verbringt Hochzeitsnacht in Zelle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?