08.12.11 11:55 Uhr
 300
 

Japan: 125 Menschenjahre - Ältester Hund der Welt gestorben

Laut Guinness-Buch der Rekorde war Pusuke der älteste lebende Hund auf der Erde. Nun ist der Shiba-Mischling mit 26 Jahren gestorben.

In Menschenjahren umgerechnet entspricht das circa 125 Lebensjahren. Sein Frauchen Yumiko Shinohara erklärte, dass ihr Hund plötzlich erkrankt und kurz darauf gestorben sei.

"Ich möchte ihm einfach nur danken, dass er so lange am Leben geblieben ist", so die Besitzerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Welt, Japan, Hund, Alter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?