08.12.11 11:32 Uhr
 783
 

Putin attackiert USA: Wahlen in Russland beeinflusst und Proteste angeheizt

Der russische Regierungschef hat mit deutlichen Worten die USA angegriffen. Amerika habe sich in die Wahlen des Landes eingemischt, diese beeinflusst und dafür gesorgt, dass es danach zu Protesten kam.

Vor allem kritisierte er Außenministerin Hillary Clinton, denn sie habe "das Startsignal" für die von der USA unterstützten Demonstrationen erst gegeben.

Er betonte noch einmal, dass man gegen die Protestierende hart vorgehen werde. Russland dulde nicht, dass sich ausländische Regierungen in die Politik des Landes einmischen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Wladimir Putin, Hillary Clinton, Wahlen
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 11:38 Uhr von Perisecor
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
Ja, die USA haben z.B. dafür gesorgt, dass im staatlichen russischen Fernsehen für den Oblast Rostow knapp 150% Stimmen verteilt wurden. http://www.spiegel.de/...

Und außerdem sind die USA schuld daran, dass Putins Partei in Tschetschenien (http://de.wikipedia.org/...) knapp 100% der Stimmen bekommen hat.


Die ganzen OECD-Beobachter aus den verschiedensten Ländern, welche allesamt Wahlbetrug feststellten, sind natürlich auch in echt alle CIA Agenten. :>



Wie kann man auch nur annehmen, dass in Russland irgendetwas nicht mit fairen und rechtstaatlichen Mitteln zugeht? :D
Kommentar ansehen
08.12.2011 11:47 Uhr von SystemSlave
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre ja nicht das erstemal: Das die USA sich in die Innenpoltischen Angelegenheiten anderer Länder einmischen, in fast ganz Südamerika haben die schon die vom Volk gewählten Politiker mit einem Putsch aus dem Amt befördert.

Der"Kalte Krieg ist vorbei aber die Amis wollen es nicht einsehen für die und die Westliche Welt ist Russland immer noch der Böse, dabei hat Russland sich nur um seine Angelegenheiten gekümmert und das die Volkseigentümer die unter Jelzin "verschenkt" wurden wieder dem Volke zu gute kommen.

Was machen die USA und Co. mischen sich überall ein und jeder muss nach deren Pfeife tanzen oder er wird zum Terroristenstaat erklärt.

Die Deutschen kuschen seit 60 Jahren vor dem Amis und haben dabei komplette ihr Rückrad verloren.
Kommentar ansehen
08.12.2011 12:07 Uhr von Perisecor
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.12.2011 12:32 Uhr von Sintho
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor: naja amerika hat jetzt auch nciht wirklich en Sozialsystem auserdem sitzen dort 1% der Bevölkerung im Knast (das ist mehr als überall anderst) und die haben jetzt noch merere kriege am laufen. Im Moment ist Amerika schlimmer was den diktatorischen Gesichtspunkt angeht als Russland, den auch dort wird nciht unbedingt zimperlich gegen demonstranten vorgegangen, alos versuchen Russland als das böse der Welt zu Brantmarken und dabei Amerika besser dastehen lassen ist in der heutigen zeit verdammt schwer worden.
Kommentar ansehen
08.12.2011 13:10 Uhr von SystemSlave
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Wer ist böse wer ist gut das ist eine gute Frage.
Jedenfalls sind die USA nicht viel besser als die Länder die sie als Schlecht betiteln. Gibt dafür ja genug beweise.

Kein Land hat sich in die Politischen Angelegenheiten eines anderen Landes einzumischen, steht glaube ich in der Genfer Konvention.

Nach Ansicht der USA ist die ganze Welt deren Angelegenheit, oder warum gibt es überall Militär Basen von den, warum versuchen Sie Russland mit Einzugkesseln in dem Sie die ganzen Ehemaligen Sowjet Staaten in die NATO holen, die ja mal als gegen Pool für Russland gedacht war.

Es würde sich ja den keiner bedroht fühlen wenn der "ehemalige" Feind Stück für Stück die Nachbarn an wirbt Militärbasen zu errichten die ja nur zur Terrorabwehr errichtet werden.

Haben die Amis ein Sozialsystem? Nein! Krankenkasse muss man selber zahlen, Arbeitslosengeld bzw. Sozialhilfe gibt es nur 1 Jahr oder so, danach hat man Pech.

Die Amis prügeln auch unbequeme Demonstrationen wie die Occupy Versammlungen nieder, klar du sagst das sind eh nur Faule Leute die Drogen nehmen was du von einem Medienunternehmen hast dem viel daran liegt das die Geschäftspartner nicht so schlecht dastehen. Gen au wie in bezug auf Russland glaubst du etwas das ein US Medien Unternehmen was Positiven über Russland erzählen würde? Nein weil es der US Regierung nicht passt und die anderen Medien übernehmen es einfach ohne selber mal Nachforschungen anzustellen und am ende gibt es meistens nur eine Nicht gerade Glaubwürdige Quelle aber die Story ist erstmal um die Welt.

Wofür hat die FEMA Massen an Camps errichtet die einem KZ gleichen? Warum werden den Kinder bewust Gute Bildung und gesunde Nahrung vorenthalten?

Was ist mit dem Wahlbetrug von Georg W. Bush?
Hat da etwas Russland oder eine anderres Land die Proteste in den USA geschürt? Nein die wurden im keim erstickt und von den anderren ländern wurde diese Innenpolitische Entscheidung Aktzeptiert ohne sich da einzumischen.

Bevor man anfängt über andere zu schimpfen wobei man sich nur einseitig Informiert sollte man erstmal vor der eigene Haustür kehren.
Kommentar ansehen
08.12.2011 13:35 Uhr von Perisecor
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ SystemSlave: "Kein Land hat sich in die Politischen Angelegenheiten eines anderen Landes einzumischen, steht glaube ich in der Genfer Konvention."

Die Genfer Konventionen behandeln etwas thematisch völlig anderes. Die Staatssouveränität ist jedoch in der UN Charta festgehalten - da geht es aber um weit mehr als nur unbewiesene und ungenaue Vorwürfe.

Ob das auch ein realistisches Vorhaben ist, wenn doch _jeder Staat_ Einfluss auf andere Staaten nimmt, ist wieder ein anderer Punkt.


"Nach Ansicht der USA ist die ganze Welt deren Angelegenheit"

Als Führungsnation der westlichen Welt und Supermacht mit Staatsgebiet an Pazifik und Atlantik haben die USA natürlich ein anderes Selbstverständnis als z.B. Luxemburg. Spanien als ehemaliger Kolonialherrscher übt z.B. heute noch großen Einfluss in Südamerika aus und Russland, als Führungsnation der UdSSR/des WP, hat sich im Endeffekt genau wie die USA verhalten.
Das, was du jetzt also anführst, ist und war immer völlig normal.


"oder warum gibt es überall Militär Basen von den"

Jeder Staat versucht, strategisch günstige Militärbasen zu erhalten und zu behalten. Russland hat nicht grundlos Basen in der Ukraine, auf Kuba und in Venezuela, die VR China hat Basen u.a. in Pakistan und auf Sri Lanka. Völlig normal also.


"warum versuchen Sie Russland mit Einzugkesseln in dem Sie die ganzen Ehemaligen Sowjet Staaten in die NATO holen"

Es wäre mir neu, dass die USA das einzige Land in der NATO sind. Da die NATO ihre meisten Mitgliedsstaaten in Europa hat, macht es natürlich auch Sinn, dort nach weiteren Mitgliedern zu suchen.


"Krankenkasse muss man selber zahlen"

Nein, man muss nicht. Im Gegensatz zu Deutschland gibt es kein Zwangssystem. Man _kann_ sich eine Krankenversicherung zulegen, man wird aber nicht gezwungen. Möchte man eine, hat aber kein Geld, dann gibt es diverse staatliche Programme, in welchen man unterkommen kann.

Notoperationen etc. werden sowieso immer durchgeführt, egal ob jemand versichert ist oder nicht. Dazu kommt der hohe Standard der medizinischen Geräte und des Personals.


"danach hat man Pech."

Danach gibt es Lebensmittelmarken.


Die USA haben und hatten allerdings auch nie den Anspruch, eine soziale Rundumversorgung wie z.B. Deutschland zu bieten - im Gegensatz zu Russland. Und darauf wollte ich hinaus.


"Die Amis prügeln auch unbequeme Demonstrationen wie die Occupy Versammlungen nieder"

Es wurden vereinzelt Camps geräumt, weil man meinen konnte, es handelte sich um eine Messie-Versammlung. Ich hab das z.B. selbst in New York und Los Angeles gesehen.


"Wofür hat die FEMA Massen an Camps errichtet die einem KZ gleichen?"

Och nö, jetzt bitte keine Geschichten von Krabbenmenschen. Die FEMA hält Material für Epidemien etc. vor, genau so, wie die Streitkräfte Munition vorhalten und die Feuerwehr Schläuche.
Nutzniesser davon sind übrigens Länder weltweit - ein guter Teil der Zelte, quasi der komplette Strahlenschutz sowie die ersten Ladungen Bohrsäure für Japan kamen aus den USA und dort aus den Lagern der FEMA.


"Warum werden den Kinder bewust Gute Bildung und gesunde Nahrung vorenthalten?"

Mir wurde keine gute Bildung vorenthalten. Natürlich hat nicht jede Schule das gleiche Niveau wie eine andere - in South Central LA wird die Bildung nicht ganz so toll sein wie in Austin, TX. Sowas kann man aber schlicht nicht ändern - auch hier könnte man wieder einen Vergleich mit Deutschland ziehen: Warum sind die besten Abiturienten in Hamburg schlechter als die schlechtesten in Stuttgart?
Die Antwort ist in beiden Fällen: Weil´s zu viele Leute gibt, um einen absolut einheitlichen Standard zu garantieren.

Das Thema gesundes Essen ist noch einfacher zu beantworten: Quasi kein Schüler will Grünzeug fressen. Dass Pizza als Gemüse durchgeht, ist natürlich nicht ok, aber solche Sachen werden ja auch behoben. Und wenn Eltern nun wirklich meinen, das Schulessen wäre nichts für die Kinder, können sie ja absolut problemlos Brote schmieren. Das ist weder unüblich noch verboten.


"Was ist mit dem Wahlbetrug von Georg W. Bush?"

Der Sache wurde nachgegangen, es gab Neuauszählungen, an den Fakten hat sich aber nichts geändert, weil die Ungenauigkeiten die Verteilung der Wahlmänner nicht beeinflusst hat bzw. selbst wenn dem so gewesen wäre, hätte es trotzdem gereicht.

Und das ist eben auch der Unterschied: In Ländern wie den USA oder Deutschland kommt es immer zu Unregelmäßigkeiten bei Wahlen - das lässt sich bei mehreren Millionen Menschen schlicht nicht vermeiden. Der Sache wird dann auf den Grund gegangen und eventuell ändern sich dadurch Dinge.
In Russland hingegen wird völlig offensichtlich betrogen (150% der Stimmen im Oblast Rostow, 100% in Tschetschenien z.B.), man stellt keinerlei Nachforschungen an und die protestierenden werden von der Armee festgehalten, gefoltert und auseinander getrieben.

Eine gute Quelle ist für sowas auch immer die OECD.
Kommentar ansehen
08.12.2011 14:33 Uhr von certicek
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hetze gegen Russland: Man sollte sich in diesem Zusammenhang auch gleich die Berichterstattung über die Demonstrationen von FOX NEWS ansehen.

http://rt.com/...

Oben sieht man die Nachrichten von FOX NEWS über Krawalle in Moskau. FOX NEWS hat dabei nur vergessen, daß in Russisch kyrillische Buchstaben verwendet werden und keine griechischen.

Unten auf der Seite findet man dann das originale Video von den Krawallen - ein AP-Bericht aus Athen.
Kommentar ansehen
08.12.2011 21:59 Uhr von OlympiaHoffnung2014
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaube: nicht dass in Russland mehr betrogen wird als in anderen Ländern, nur auf eine andere Art. Wenn ich hier in Deutschland alle 4 Jahre ein Kreuz setze und das Wahlprogramm nicht eingehalten wird dann wurde ich auch betrogen.
Putin hat viel in Russland geschafft und die andere Option sind die Kommunisten mit über 20 %, wer will denn soetwas nochmal erleben ?
Medwedew hat seinen Job auch sehr gut gemacht und ich würde mich freuen wenn seine und Putins Partei wieder gewinnen. Und es ist keine Lüge dass US-Politiker und Sponsoren viele politische Ereignisse in Osteuropa finanzieren und bestimmt nicht weil es gut für Russland ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?