08.12.11 11:29 Uhr
 264
 

23-Jähriger nachts zusammengeschlagen und schwer verletzt - Polizei sucht Täter

In Bielefeld kam es bereits im September zu einem Übergriff gegen einen 23-Jährigen, der sich in der Nähe einer Diskothek zugetragen hat. Gegen 2:40 Uhr wurde das Opfer von zwei Jugendlichen attackiert, die Schläge hörten auch nicht auf, als das Opfer regungslos am Boden lag.

Das Opfer musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Einer der Täter, ein ebenfalls 23-Jähriger, konnte von der Polizei dingfest gemacht werden. Der zweite Täter ist noch auf freiem Fuß.

Mit Hilfe eines Bildes sucht die Polizei nun nach dem Tatverdächtigen. Hinweise nimmt die Polizeidienststelle in Bielefeld entgegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Täter, Schlägerei, Verletzter
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 11:56 Uhr von Wompatz
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hey der war nur etwas im Soli und hat sich die Haare gefärbt und der Akzent kommt vom schlechten TV-Programm bei Phoneix, n-TV etc...:-P

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Drogenrazzia im Haus von Ex-Profi Christian Lell
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?