08.12.11 09:41 Uhr
 1.255
 

Neuer 3D-Heimkinoprojektor von BenQ erhält "Full HD 3D"-Zertifizierung

Mit dem "W7000 3D" Heimkinoprojektor bringt der Hersteller BenQ das weltweit erste Gerät auf den Markt, das vom TÜV Rheinland für "3D Full HD" zertifiziert wurde. Noch in diesem Monat soll der 3D-Projektor am Markt erhältlich sein.

Der "W7000" 3D-Heimkinoprojektor bietet mittels DLP Link Verfahren ruckelfreie Full HD 3D Bilder mit 1080 p für beide Augen. Das Kontrastverhältnis des Gerätes liegt bei 50.000:1 und die Helligkeit bei 2.000 ANSI Lumen.

Die Lebensdauer der verbauten Lampe wird mit rund 2.500 Betriebsstunden angegeben. Die HDMI 1.4a Konnektivität soll den Genuss von brillant Gerenderten 3D-Inhalten ermöglichen. Ein Preis wurde für das Gerät noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D, HD, BenQ, Projektor, Full HD
Quelle: www.technikneuheiten.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 10:21 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Lebensdauer: "Die Lebensdauer der verbauten Lampe wird mit rund 2.500 Betriebsstunden angegeben."

Das sind rund 104 Tage, wenn man den rund um die Uhr im Betrieb hat.
Selbst bei 8 Std täglichem Gebrauch würde die Lampe nicht mal ein Jahr halten.
Kommentar ansehen
08.12.2011 10:33 Uhr von billiloumez_
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: Wer schaut denn auch 8 Std am Tag Fernsehen über den Projektor? Ich nutze meinen nicht mal 8 Std in der Woche. Das wären dann immerhin 6 Jahre Lebenszeit.
Kommentar ansehen
08.12.2011 10:35 Uhr von sp1n
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MC_Kay: Ich habe mir vor ca. 1,5 Jahren einen Beamer gekauft und habe seitdem 750 Lampenstunden verbraucht.
Und jetzt mal im ernst, wer hat die Zeit und Lust 8h am Tag Fernsehen oder Filme zu schauen? Ich jedenfalls nicht. ;)

Edit: Da hatte wohl jmd. den selben Gedankengang ;)

[ nachträglich editiert von sp1n ]
Kommentar ansehen
08.12.2011 10:43 Uhr von Wompatz
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich schätze den Projektor mal auf 3000-4000,-€ und ne neue Lampe wird locker mit 200-300,-€ zu Buche schlagen..
Kommentar ansehen
08.12.2011 10:55 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
es gibt kein "full hd": wieso zertifiziert der tüv einen offiziell nicht existierenden begriff?

"full" würde bedeuten, dass es niemals eine höhere auflösung geben könnte. mehr als die volle auflösung wäre irgendwie paradox. da es schon höhere auflösungen in japan gibt, haben die technikentwickler auch "1080p" als offizielle bezeichnung gewählt.
Kommentar ansehen
08.12.2011 11:52 Uhr von MacGT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was solls Grundsätzlich ist natürlich eine längere Lebensdauer der Lapen wünschenswert, nur da vermutlich 98% der Käufer nicht mit dem Beamer "Fernsehen" wollen, sprich stundenlang sinnlos im Programm rumzappen, sondern nur ab und zu mal am Abend nen Film sehen werden damit, kann ich schon verstehen, dass da von den Herstellern nicht die grösste Prioritär darauf gegeben wird. Abgesehen finde ich es jetzt auch nicht übertragisch, alle 2 Jahre mal 300 Euro für eine neue Lampe zu bezahlen, wenn das Ding vermutlich mehrer Monatslöhne eines Normalsterblichen kosten wird.
Kommentar ansehen
09.12.2011 07:47 Uhr von MetatronTheAugur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BenQ: war das nicht die Firma, welche die Siemens-Handysparte aufgekauft, die Patente abgegrast und anschließend alle Mitarbeiter entlassen hat?!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?