08.12.11 08:19 Uhr
 473
 

Schuldenkrise: EZB greift Banken mit 50 Milliarden Dollar unter die Arme

Auf Grund der Schuldenkrise stieß das Angebot, den Markt mit Dollars zu fluten, die die EZB von der Federal Reserve erworben hatte (ShortNews berichtete), auf große Nachfrage. Insgesamt wurden an 34 europäische Banken 50 Milliarden Dollar (circa 37,3 Milliarden Euro) ausgegeben.

Die Kreditinstitute zahlen hierfür einen Zinssatz von 0,6 Prozent. Die EZB will mit dieser Maßnahme noch bis Februar 2013 fortsetzen. Vor allem den Banken soll frisches Kapital gegeben werden, die auf dem Markt keines mehr bekommen.

Die Bundesregierung denkt darüber nach, den Bankenrettungsfonds SoFFin wieder aufzulegen. Das Bundesministerium der Finanzen geht davon aus, dass dies bereits innerhalb von wenigen Tagen passieren kann. Um etwas mehr Sicherheit in die Bankenlandschaft zu bringen, sind Eigenkapitalquoten geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Milliarden, EZB, Schuldenkrise, Arme
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 09:41 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Normalerweise würde der Markt sich selbst regulieren wenn diejenigen die ihr Geld verzockt haben vom Markt verschwinden. Aber statts zu verschwinden wird diesen Parasiten noch Geld gegeben damit sie weiter zocken können. Sowas ist unklar, ich frag mich warum da keiner was sagt.
Kommentar ansehen
08.12.2011 10:52 Uhr von sv3nni
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
scheiss banken: sollen lieber mal ein "bürger-rettungsfond" auflegen, der von den banken finanziert wird
Kommentar ansehen
08.12.2011 13:01 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zinssatz 0,6 Prozent: Privatkunden zahlen für das Geld, das die Banken dann weiterverleihen dann 7-15%. Bankster müsste man sein.
Kommentar ansehen
08.12.2011 13:10 Uhr von dagi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und: wo ist der rettungsschirm für die fa. polo ??? ach ja , ist ja keine bank !!!
Kommentar ansehen
08.12.2011 13:37 Uhr von :raven:
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zu einem Zinssatz von 0,6: würde/müsste ich auch in der Höhe Kredite aufnehmen ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand