07.12.11 22:38 Uhr
 660
 

Sprengstoffpaket an Josef Ackermann abgefangen - Absender war EZB

Laut der Nachrichtenagentur Reuters, unter Berufung auf US-Quellen, konnte am Mittwochabend ein Paket mit Sprengstoff am Hauptsitz der Deutschen Bank in Frankfurt abgefangen werden. Adressat soll Josef Ackermann gewesen sein, als Absender sei die Europäische Zentralbank in Frankfurt verzeichnet gewesen.

Der Eingang eines verdächtigen Paketes wurde durch die Deutsche Bank mittlerweile bestätigt. Das ermittelnde Landeskriminalamt hält sich bedeckt, ob es sich bei dem Inhalt tatsächlich um Sprengstoff gehandelt hat. Wie es heißt, werde die Sendung derzeit geprüft.

Die US-Polizei reagierte auf den Vorfall mit drastischer Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen rund um die Niederlassungen der Deutschen Bank in New York.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Deutsche Bank, EZB, Paket, Josef Ackermann
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 22:46 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Titel: Zum vermurksten Titel sage ich nichts mehr - der Check war mal wieder kreativ und setzt das ganze, obwohl in der Quelle nicht mehr im Konjunktiv, mit dem Wörtchen "offensichtlich" ins Konjunktiv.

Laut Reuters-Quelle soll ein Polizei-Offizieller rausgeplappert haben, dass durch die Untersuchungen Sprengstoff bestätigt werden konnte. Sonst hätte man wohl auch kaum die New Yorker Büros geschützt.

Reuters: "A suspected parcel bomb addressed to Deutsche Bank chief executive Josef Ackermann was intercepted at a Deutsche office in Frankfurt on Wednesday, a senior U.S. law enforcement official said. The package was discovered around 1 p.m. Frankfurt time (7 a.m. EST/1200 GMT) in a mailroom, the official said.

Initial analyses by investigators confirmed that it contained explosives and extra shrapnel, he told Reuters."

Und das Ackermann in Frankfurt tätig ist, sollte sich auch mittlerweile herumgesprochen haben. Unnötig, den Titel so langzuziehen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
07.12.2011 22:50 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Titel wieder o.k. Finde ich positiv vom Checker.

Absender "EZB" hätte mir jedoch noch besser als "Absender war EZB" gefallen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
08.12.2011 01:36 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
dass die EZB der absender sein sollte ist doch absurd. die paketsender verwendeten als absender die adresse der EZB ist doch wahrscheinlicher, oder sollte der ackermann nun auch noch gegner bei der EZB haben? dann wird es ja höchste zeit, dass 2012 kommt und er hoffentlich von der bildfläche verwchwindet.
Kommentar ansehen
08.12.2011 01:43 Uhr von Zitronenpresse
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058: Freue mich immer, wenn Leute das bemerken! Das ist auf jeden Fall besser, als auf Griechenland zu schimpfen, als ob die etwas damit zu tun hätten - lol!

Ich sehe einen total unkontrollierten Kapitalismus als ein Extrem, ebenso aber auch eine voll kontrollierte Planwirtschaft.

Was wir brauchen, ist ein Ausgewogener Weg in der Mitte:
Das EIN Broaker in der USA soviel verdient, wie ALLE Lehrer des Staates New York zusammen, führt den Zweck des Geldes ad absurdum! Kollaps ist dann früher, oder später die Folge.

So etwas muss kontrolliert und verhindert werden. Ebenso Automatisierte verfahren zu verkaufen, als seien sie Hand gemacht...

Geld darf NUR ARBEIT repräsentieren, und nichts Anderes!
Alles, was innerhalb dieses Rahmens stattfindet, braucht auch nicht kontrolliert, oder reguliert zu werden.
Kommentar ansehen
08.12.2011 02:19 Uhr von mustermann07
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"""Die US-Polizei reagierte: auf den Vorfall mit drastischer Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen""""... ist da jemand nervös? lol
Kommentar ansehen
08.12.2011 02:40 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zitronenpresse: Bis auf das "NUR ARBEIT repräsentieren, nichts anderes" stimme ich Dir zu.
Kommentar ansehen
08.12.2011 02:55 Uhr von mustermann07
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwertträger: Wieso gibts du mir ein Minus? So eine Frechheit....
Kommentar ansehen
08.12.2011 03:11 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mustermann07: Es sind noch mehr Leute als ich unterwegs.
Aber abgesehen davon klang das so nach Schadenfreude. Und die finde ich nicht gut. Insofern ist Minus vielleicht gar keine schlechte Idee. Ich überlege mal. ;-)
Kommentar ansehen
08.12.2011 03:19 Uhr von mustermann07
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es klang nicht nur so, es ist Schadenfreude...
Kommentar ansehen
08.12.2011 03:35 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mustermann stellen sich für mich 2 fragen.

1. bist du so abgebrüht, dass ein versuchter bombenanschlag, dich gar nicht berührt, verängstigt und grund zu mehr vorsicht gibt? dann wirst bald opfer deines leichtsinnes sein.

2. wie kannst du wissen, dass der minusgeber @schwertträger war? es hätte doch durchaus auch ein user, der deinen kommentar gelesen hat, gewesen sein. jetzt vermutest du auch noch, dass ich der 2. minusgeber bin? ok, in diesem falle hast du recht.
Kommentar ansehen
08.12.2011 04:07 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@iarutruk: Was will man machen? Man ist so vorsichtig, wie man es immer sein sollte. Mehr ist nicht sinnvoll.
Der Normalbürger ist allerdings auch nicht wirklich durch Bombenanschläge gefährdet. Da hat ein Sechser im Lotto noch eine weit höhere Wahrscheinlichkeit.

Wieso abgebrüht?
Ich muss sagen, dass mich so ein versuchter Bombenanschlag auch nicht beunruhigt. An Stelle Ackermanns wäre ich es wahrscheinlich für ein paar Tage, aber so, als Durchschnittsbürger-Niemand? Nein.

Dann müsste ich mir ja in jedem großen Bahnhof, bei jedem Volksfest Angst machen lassen (und doch nichts tun können). Wie unsinnig! Da hätten die Terroristen ihr Ziel ja bereits erreicht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?