07.12.11 21:17 Uhr
 109
 

USA: Öl-Lagervorräte legen deutlich zu, Ölpreise geben klar nach

In den Vereinigten Staaten von Amerika wurden am heutigen Mittwoch die Daten zu den Öllagervorräten bekannt gegeben.

Speziell ging es für die Benzinvorräte sehr deutlich, um mehr als fünf Millionen Barrel, nach oben.

Am frühen Mittwochmittag wurde ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Januar-Kontrakt) mit 109,55 (108,29) US-Dollar gehandelt. Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate 100,43 US-Dollar wert, das waren 0,85 US-Dollar weniger als gestern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Preis, Öl, Lager, Barrel
Quelle: www.volksfreund.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.12.2011 09:51 Uhr von Stigma_Bln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich das immer so lese geben klar nach. Bitte guckt mal was auf der Börse los ist und wie sich die Kurse im Gegensatz zum normalen DAX oder so verhalten. Klar nachgeben is was anderes. sorry nichts gegen den Autor, aber die Medien wollen uns wohl immer für Dumm verkaufen. Der Kurs am Abend war etwas höher als am 2.12. ja er is gefallen, is aber seit dem 2.12. im auf und ab

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?