07.12.11 21:00 Uhr
 1.024
 

Eurokrise: Investoren aus Europa ziehen offenbar mehr und mehr die Türkei vor

Laut den Angaben des türkischen Wirtschaftsministeriums, kamen 87 Prozent der Investitionen, die bis Ende September in die Türkei geflossen sind aus Europa.

In den ersten neun Monaten diesen Jahres sind insgesamt 10,9 Milliarden US-Dollar fremdes Kapital in die Türkei transferiert worden. Spitzenreiter unter den Ländern, die in der Türkei investiert haben, war mit 2,1 Milliarden US-Dollar Spanien.

Allerdings müsse man laut Wirtschaftsjournalisten diese Zahlen auch mit Vorsicht genießen. "In Holland gibt es Firmen, die von Steuerprivilegien profitieren. Das heißt, wenn Kapital aus Holland eingeht, dann weiß man nicht, ob dahinter nicht eine Firma aus Zentralasien steckt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Europa, Finanz, Transfer, Eurokrise
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 21:05 Uhr von spencinator78
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:09 Uhr von Konstantin.G
 
+16 | -24
 
ANZEIGEN
ist nicht die gleiche News: eins handelt über US-Investoren, eins über europäische.

Kennst du den Unterschied nicht?
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:11 Uhr von ZzaiH
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
@spencinator: aber echt

erst fällt der sack reis um und nun isser zur seite gerollt - das ist doch verdammt nochmal 2 news wert...
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:13 Uhr von Konstantin.G
 
+13 | -22
 
ANZEIGEN
Rofl: Wenn Kapitalflucht aus Europa keine News wert ist, was dann?

xD
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:15 Uhr von spencinator78
 
+18 | -10
 
ANZEIGEN
Das wird jeden Tag lächerlicher hier. Zwei fast identische News vom selben Autor in ´ner halben Stunde und beide gehen durch. Ohne Worte.

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:18 Uhr von Konstantin.G
 
+11 | -18
 
ANZEIGEN
spencinator78: Wo genau sind die identisch ? Lesebrille nicht auf ?
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:20 Uhr von mia_w
 
+15 | -9
 
ANZEIGEN
Kapitalflucht AUS Europa? Deinem verschobenen Weltbild zufolge ist doch die Türkei DAS Land IN Europa. Also doch bloß Propaganda ohne nennenswerten Informationsgehalt. Die anderen Theman hast ja deinem 2.Nick überlassen.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:26 Uhr von Konstantin.G
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
mia_w: Türkei ist nicht nur Europa sondern auch Naher Osten und Asien. Das nennt sich Brücke ;)
Kommentar ansehen
07.12.2011 22:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Zwei Fragen an Konstantin: - Wieso schreibt der Autor nicht eine News über jeden Investor einzeln?

- Wieso sprichst du von "Kapitalflucht aus Europa"?
Das Investitionsvolumen europäischer Staaten in Europa ist ein kleines bisschen größer als 10,9 Milliarden Dollar....


Zum Thema Brücke:
Wenn 87 Prozent der Investitionen aus Europa kommen, ist die Brücke aber verdammt einseitig ;-)
Kommentar ansehen
07.12.2011 22:17 Uhr von gmaster
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@BastB: Genau so ist es, das sage ich als Türke. Darüber regt sich mein Vater auch seit mind. 10 Jahren schon auf. Man könnte sogar schon fast sagen, dass mind. 5% der Türkei schon USA gehört!

Und bitte achtet nicht auf diese möchte gern Türken wie Konstantin.G usw. die hier herum irren und versuchen die Türkei ins gute Licht zu rücken. Nehmt euch bitte kein Bild von den Türken anhand dieser hier in Shortnews, nicht alle Türken sind so! Ja es stimmt zwar, dass die Türkei allein in den letzten 10 Jahren einen enormen Zuwachs erzielt hat, aber noch lange nicht am Ziel ist bzw. in der Nähe eines Deutschlandes. Noch immer herrscht dort primitives Denken im System und den Gesetzen. Aber eines muss ich sagen, jedes Jahr wenn ich zur Türkei fliege, sehe ich mindestens eine große (oder kleine) Entwicklung. ^^
Kommentar ansehen
07.12.2011 23:58 Uhr von Aggronaut
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
bestätigt was seit tagen: hier gemunkelt wird, es gibt derzeit keine checker,
Kommentar ansehen
08.12.2011 07:32 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Der Kapitaltransfer bestätigt eher die Finanz-Blase in der Türkei.

Diese lebt derzeit extrem auf Pump, weswegen Anleger sich hier höhere Renditen versprechen. Gleiches ist auch in Griechenland, Portugal oder Spanien jahrelang geschehen.

Fakt ist: Das vermeintliche Wirtschaftswachstum fußt weniger auf der Realwirtschaft denn auf extremen Konsum in der Türkei. Früher oder später führt dies zu einer nicht mehr tragbaren Verschuldung, weswegen Ankara bereits jetzt die türkische Lire regelmäßig abwerten muss.

Leider wurde in der Eurozone dieses Notenbank-Instrument abgeschafft.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
08.12.2011 11:07 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Baron: Die türkische Zentralbank macht derzeit ja noch gar nichts bzgl. der Abwertung der Lira, obwohl sie schon längst was tun müssten. Die stehen nur still da und sagen: "Diese hohe Inflation haben wir erwartet." obwohl die eigenen Prognosen deutlich niedriger waren...
Die Regierung legt mehr Wert darauf mit einem hohen WW und guten Zinsen Investoren anzulocken, anstatt selber eine belastbare, eigenständige Wirtschaft aufzubauen. Jetzt wollen Sie auch noch die Energieversorgung in fremde Hände legen.
Kommentar ansehen
09.12.2011 09:08 Uhr von aczidburn
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Türkenpropaganda: mehr nicht

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?