07.12.11 20:08 Uhr
 308
 

Dresden: Linker Autonomer wegen schwerem Landfriedensbruch verurteilt

Das Jugendschöffengericht am Dresdner Amtsgericht hat einen Jugendlichen, wegen einem Steinwurf auf Polizisten und dem Bau von Straßenbarrikaden im Zuge einer Anti-Neonazi-Demonstration in Dresden, zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 19-Jährige bei der damaligen Protestaktion aus einer Gruppe linker Autonomer heraus einen faustgroßen Pflasterstein in Richtung der Polizisten geworfen habe. Den Steinwurf und die Mithilfe beim Bau von Straßenblockaden gab der Angeklagte letztendlich zu.

Der Prozess bildet den Auftakt zu den Vorgängen um den Neonaziaufmarsch vom 19. Februar 2011 in Dresden. Weitere Verdächtige aus dem Lager der gewaltbereiten linken Protestler sind bereits angeklagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlipX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Dresden, Anklage, Demonstration, Steinwurf
Quelle: www.freiepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 20:29 Uhr von XFlipX
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ups..Quelle lesen habe ich leider vergessen....

Den Vorwurf der schweren Körperverletzung mußte die Staatsanwaltschaft aus Mangel an Beweisen leider fallen lassen. Schwarz vermummt mit Sonnenbrille läßt leider keine eindeutige Identifizierung zu.

Mich wundert, dass die etablierten Medien überhaupt davon berichten...meist geht sowas unpubliziert und unkommentiert unter..

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:39 Uhr von Mailzerstoerer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
tolles strafmass: leider sind bei solchen protesten gegen rechts immer ein paar IDIOTEN dabei die nur auf krawall aus sind.
Kommentar ansehen
07.12.2011 21:45 Uhr von XFlipX
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
ein paar IDIOTEN...LOL: 300 Mann....nur ein paar ????

XFlipX
Kommentar ansehen
07.12.2011 23:41 Uhr von usambara
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
wenn die Polizei selbst angegriffen wird, ist der Staat fix, aber beim Angriff
von Neonazis auf ein Wohnhaus mit Kindern am selben Tag- da schauen sie aus der Distanz nur zu:
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?