07.12.11 16:13 Uhr
 471
 

"Lasst uns sie ausbrennen": Ex-Soldat hatte vor alle Moscheen zu vernichten

In Großbritannien kam es unlängst zu einer Gerichtsverhandlung gegen zwei Männer die einen Brandanschlag auf eine Moschee verübt haben. Einer der beiden soll ein ehemaliger Soldat der britischen Streitkräfte sein.

Als die Tat geschah sollen sich sogar noch betende Menschen im Inneren befunden haben. Glücklicherweise entstand nur Sachschaden und es wurde niemand verletzt.

Als Beweis führt die Staatsanwaltschaft Mitteilungen im Sozialnetzwerk "Facebook" an. Dort soll der Ex-Soldat den Wunsch geäußert haben "alle Moscheen" auszuradieren. Zudem wollte er "die Dinge endlich selbst in die Hand nehmen" indem er die Moscheen "ausbrennen" wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Soldat, Moschee, Engländer
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 16:21 Uhr von culturebeat
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
intolerante, undifferenzierte Nazis! Wenn die nur Moscheen hätten abfackeln wollen, in denen Terroranschläge wie auf die Londoner U-Bahn geplant, Genitalverstümmelungen verteidigt oder Ehrenmorde in Auftrag gegeben wurden, hätte man die beiden mutmasslichen Tatverdächtigen verstehen können und vielleicht sogar eine Abrissprämie gespendet.

Aber sämtliche Muslime für den Terror und die Intoleranz mancher ihrer Glaubensbrüder zur Verantwortung zu ziehen, ist einfach nur unfair!
Kommentar ansehen
07.12.2011 17:00 Uhr von Seridur
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
idioten gibt es ueberall: aber gerade in gb ist das fass kurz vorm ueberlaufen wie man an hirnamputierten aktionen wie der oben benannten erkennen kann. schade, dass es in deutschland sicher auch bald so weit ist, es zeichnet sich ja schon bei den ganzen maulhelden im internet so ab..
Kommentar ansehen
07.12.2011 17:05 Uhr von TO.doc
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
helldriver: war ja klar das nur so ein blödsinn von dir kommen kann..

ein anderer kommentar fällt mir dazu wirklich nicht ein
Kommentar ansehen
07.12.2011 17:25 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Aber sämtliche Muslime für den Terror und die Intoleranz mancher ihrer Glaubensbrüder zur Verantwortung zu ziehen, ist einfach nur unfair!"

Warum differenzieren? Macht man mit den Rechten doch auch nicht, werden alle als Nazis betitelt sobald die Meinung nicht passt, schon mal mitbekommen?
Kommentar ansehen
07.12.2011 17:32 Uhr von sicness66
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Wer war der Checker ? Hat er auch schon mal was von Kommaregeln gehört ?

Hell, dir kreide ich das schon fast nicht mehr an. Du kannst eh nicht schreiben :p Aber sollte es nicht auffallen, dass eine ganze News, ohne jegliches Komma auskommt ?
Kommentar ansehen
07.12.2011 17:36 Uhr von syndikatM
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
für den westlichen leser mögen das moscheen sein.
für erdogan und seine glaubensbrüder sind moscheen -> kasernen, wie er einst sagte. von daher macht eine entwaffnung durchaus sinn.
Kommentar ansehen
08.12.2011 10:29 Uhr von Canay77
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Syndikat: Aber sonst alles klar bei dir im Kopf?

"von daher macht eine entwaffnung durchaus sinn. "

Eine Moschee samt Besuchern abfackeln nennst du entwaffnen?
Kommentar ansehen
08.12.2011 11:15 Uhr von Seridur
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Canay77: schlimmer als den schwachsinn syndikatMs finde ich die bewertungen, die dieses newsforum wiederspiegeln.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station
Invalide mit 27: Álvaro Domínguez beschuldigt Ärzte von Borussia Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?