07.12.11 14:02 Uhr
 1.468
 

Regensburg: Anwälte bieten Abmahnungen über 90 Millionen Euro zur Versteigerung

Die Regensburger Anwaltskanzlei Urmann + Collegen (U+C) hat auf ihrer Homepage verkündet, Abmahnungen in Höhe von 90 Millionen Euro zu versteigern.

Bei den 70.000 Abmahnbriefen handele es sich um unbezahlte Mahnungen und die Anwälte seien nur Vermittler der eigentlichen Rechteinhaber.

Die Urheberrechtevertreter seien meist in der Pornobranche zu finden. Um bei der Auktion mitbieten zu können, muss man allerdings 5.000 Euro Kaution zahlen. Es scheint, als richte sich die A(u)ktion vor allem an Inkasso-Firmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Versteigerung, Regensburg, Filesharing, Kanzlei
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 14:59 Uhr von Ottokar VI
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
keine Abmahnungen: Die verkaufen keine Abmahnungen. Abmahnungen kann man nicht verkaufen.

Die können höchstens Forderungen verkaufen. Forderungen kann maqn aufgrund einer Abmahnung haben.

Der Forderungsverkauf ist nichts spektakuläres.
Kommentar ansehen
07.12.2011 15:03 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lol: Wenn se diese Schuldbriefdinger schon versteigern, scheinen sie ja viel gebracht zu haben *g

Wer gibt denn für etwas Geld aus, wovon er nix hat....komische Aktion lol
Kommentar ansehen
07.12.2011 15:38 Uhr von EvilMoe523
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bibabuzzelmann: Ich kann mir jetzt eigentlich eher nicht erklären, warum sie die Dinger loswerden wollen AUSSER, dass sie als seriöse Kanzlei damit nicht arbeiten wollen. (Wobei die Versteigerung auch wieder ne dreißte Sache aus meiner Sicht ist)

Gewinn bringen diese Forderungen schon, auch wenn es sich um die Dinger handelt, die von irgendwelchen betrügerischen Anbietern von Fakeseiten im ganzen WWW handelt. Es gibt IMMER ca. 10% an Leuten die lieber aus Angst zahlen, wenn sie mit so einem Inkasso--Müll zu tun haben anstatt es zu ignorieren. Da kommt schon was bei rum :)
Kommentar ansehen
07.12.2011 18:19 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Wenn da jetzt Inkassofirmen irgendwelche Forderungen ersteigern, könnte es für die Firmen ein Problem geben.
Die benötigen doch eine Individualvollmacht des Gläubigers, die sie dem Schuldner im Original zustellen müssen. Oder irre ich mich da?
Bzw. hat sich im Gesetz etwas diesbezüglich geändert?
Kommentar ansehen
07.12.2011 18:50 Uhr von bigJJ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was Banken können, kann die Abmahnindustrie also auch - hut ab... ich muss mal schauen, was ich so an Schulden bündeln kann und weiterverkaufen kann...

EInfach nur Dreist... ich sehe schon Inkasso Moskau in Action!
Kommentar ansehen
07.01.2012 15:32 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der eine Verbrecher verfolgt den Anderen so stellt sich das für mich dar.

Ich hoffe die Menschen,
die von den Inkasso-Verbrechern angeschrieben werden,
lassen sich nicht ins Bockhorn jagen und nutzen diese einschüchterungsversuche als Grill/Kaminanzünder.

Und unsere Deutschen Rechtsorgane gucken hilflos dabei zu und müssen dem auch noch hilfe leisten.
Ich kenne genug Staatsanwälte den das zum Halse heraus hängt.
Hier wird die Profitgier von windigen Inkassounternehmen unterstützt anstatt richtige Verbrecher vor Gericht zu bringen.
Wofür die Justiz dank dieser dann kaum noch Ressourcen hat.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?