07.12.11 13:21 Uhr
 190
 

Aachen: Ärztin brachte ihren Mann mit Morphin um - nun beginnt die Verhandlung

Eine 35-jährige Medizinerin steht im Verdacht, ihren 85-jährigen Ehemann zu Tode gespritzt zu haben.

Die Frau hatte ein Jahr lang eine Affäre mit einem anderen Mann und wollte mit diesem zusammenziehen. Da sie fürchtete, das ihr Ehemann sie enterben könnte, setzte sie ihm eine Spritze mit einer Überdosis Morphin.

Die Täterin schweigt zu den Vorwürfen.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Arzt, Aachen, Verhandlung, Spritze, Morphin
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 13:58 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein wenig plump: Und schäbig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?