07.12.11 13:21 Uhr
 185
 

Aachen: Ärztin brachte ihren Mann mit Morphin um - nun beginnt die Verhandlung

Eine 35-jährige Medizinerin steht im Verdacht, ihren 85-jährigen Ehemann zu Tode gespritzt zu haben.

Die Frau hatte ein Jahr lang eine Affäre mit einem anderen Mann und wollte mit diesem zusammenziehen. Da sie fürchtete, das ihr Ehemann sie enterben könnte, setzte sie ihm eine Spritze mit einer Überdosis Morphin.

Die Täterin schweigt zu den Vorwürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Arzt, Aachen, Verhandlung, Spritze, Morphin
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 13:58 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein wenig plump: Und schäbig.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?