07.12.11 14:17 Uhr
 265
 

Keine Einigung im Prozess um den Millionenteppich (Update)

Der aufsehenerregende Prozess um einen wertvollen Teppich aus dem 17. Jahrhundert (ShortNews berichtete) geht in die nächste Runde. Das Gericht hatte zum Prozessauftakt eine gütliche Einigung vorgeschlagen, die jedoch weder von der Klägerin noch noch vom Beklagten akzeptiert wurde.

Hintergrund des Prozesses ist der Streit um einen Teppich. Diesen hatte die Klägerin dem Auktionator für geschätzte 900 Euro zur Versteigerung gegeben.

Doch der verschätzte sich beim Preis komplett und er brachte 19.700 Euro. Wenig später gelangte das wertvolle Stück auf eine Auktion beim Auktionshaus Christie´s, wo es für 7,2 Millionen Euro versteigert wurde. Die Klägerin sah sich betrogen und klagte so auf Entschädigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Prozess, Klage, Einigung, Entschädigung, Teppich
Quelle: www.newsecho.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?