07.12.11 11:34 Uhr
 536
 

Japan: Walfänger nehmen Fukushima-Opfern Hilfsfondsgelder in Millionenhöhe weg

Die Umweltorganisation Greenpeace ist empört, dass japanische Walfänger eine zweistellige Millionensumme aus dem Hilfsfond beziehen, der eigentlich für die Fukushima-Opfer gedacht war.

Das Fischereiministerium beantragte die Summe, da die Küstenstädte um Fukushima von der Walfangindustrie abhängen würden.

Greenpeace finden diesen Vorgang ungeheuerlich: "Nicht nur, dass die Walfang-Industrie nicht ohne immer höhere Subventionen auskommt. Nun nimmt sie den Opfern des 11. März Geld weg, während es am dringendsten benötigt wird."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Fukushima, Greenpeace, Walfänger
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten
Ehefrau des Attentäters von London verurteilt Tat ihres Mannes öffentlich