07.12.11 11:21 Uhr
 1.208
 

Astronomen entdecken Stern mit enormer Rotationsgeschwindigkeit

Einen massereichen Stern mit einer enormen Rotationsgeschwindigkeit haben Wissenschaftler mit dem Very Large Telescope entdeckt.

Der noch junge Stern befindet sich in einer Entfernung von 160.000 Lichtjahren in der Großen Magellanschen Wolke, einer Nachbargalaxie unserer Milchstraße.

Die Rotationsgeschwindigkeit von "VFTS 102" ist 300 Mal so schnell wie die unserer Sonne. Die Oberflächen-Region des Äquators hat dabei eine Geschwindigkeit von zwei Millionen Kilometer in der Stunde, um das Zentrum von "VFTS 102". Die Zentrifugalkraft könnte den Stern in Zukunft zerreißen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stern, Masse, Astronomie, Rotation
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 13:12 Uhr von Blubbermax
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Zentrifugalkraft könnte den Stern in Zukunft In Zukunft? Vielleicht hat es ihn schon zerrissen. Aber das Wissen wir Spätestens in 160.000 Jahren.
Kommentar ansehen
07.12.2011 14:41 Uhr von Fieser_Yeti
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kein Pulsar: @killerjocki
Nein, ein Pulsar ist eine mögliche Variante, was ein Stern nach seiner Supernova sein kann
Kommentar ansehen
07.12.2011 14:43 Uhr von aczidburn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@killerjockl86: Nein, ein Pulsar ist ein sich schnell drehender Neutronenstern

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?