07.12.11 10:34 Uhr
 320
 

Mitten in München: Drei Polizeiautos abgebrannt

In München kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall. Auf dem Parkplatz einer Polizeidienststelle brannten drei Polizeiautos ab.

Die Autos waren im Hinterhof der Polizeiinspektion 22 am Prinzregentenplatz in Bogenhausen geparkt, Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden.

Über die Brandursache gibt es bislang noch keine Informationen. Weder Brandstiftung noch ein technischer Grund können laut Polizei ausgeschlossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, München, Brand
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 10:40 Uhr von volo
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Hitler: Dort, wo heute die Polizeistation eingerichtet ist, lebte in den 30er Jahren Adolf Hitler in der Wohnung. Ist zwar weit hergeholt, aber möglicherweise hat die Tat ja einen rechten Hintergrund ...
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:05 Uhr von Bayernpower71
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
genau @volo: und die "rechten" sind auch noch am Wetter schuld. Immer schön auf den Zug aufspringen, gelle ^^
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:40 Uhr von Elektrosmog
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Cool. Allemal besser als zivile Fahrzeuge abzufackeln. Falls es so gewesen sein sollte.

[ nachträglich editiert von Elektrosmog ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?