07.12.11 08:33 Uhr
 132
 

Afghanistan: Zwölf Kinder bei Selbstmordanschlag getötet

Der tödliche Angriff fand in Kabul statt, als ein Selbstmordattentäter sich in einer großen Menschenmenge am Eingang zu einem Schrein selbst in die Luft jagte.

Unter den Toten waren mehr als ein Dutzend Kinder und 180 Verletzte.

Die schiitischen Muslime des Landes feierten gerade Ashura, das heiligste Fest ihrer Glaubensgemeinschaft.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kind, Afghanistan, Selbstmordanschlag, Schiite
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 11:35 Uhr von Elektrosmog
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wie: im Mittelalter bei den Kreuzrittern. Damals wurden auch aus (angeblich) religiösen Gründen anders Gläubige abgeschlachtet. Inklusive Frauen und Kinder.

Danke Nato für die Demokratie und Freiheit in Afghanistan, Irak, ....usw.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?