07.12.11 08:12 Uhr
 2.032
 

Studie: NPD-Anhänger sind häufig arbeitslos

Eine Studie der Universitäten Gießen und Leipzig hat jetzt herausgefunden, dass rechtsextreme Anhänger der NPD sowie der DVU oder der Republikaner häufig arbeitslos sind.

Das fanden Forscher in der Studie heraus, in welcher 2.302 Menschen zwischen 18 und 97 Jahren befragt wurden.

Zwar wird die NPD scheinbar vor allem von Arbeitslosen gewählt (20 Prozent), diese entscheiden sich aber auch oftmals überhaupt nicht zur Wahl zu gehen. 28 Prozent der Menschen, die keine Arbeit haben, wählen SPD, 16 Prozent die CDU/CSU und rund 14 Prozent die Linke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, NPD, Arbeitslosigkeit, Anhänger, DVU
Quelle: www.giessener-anzeiger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 08:17 Uhr von atrocity
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
da fehlt was: Also in der News fehlen irgendwie die Prozentzahlen der Arbeitslosen die NPD wählen.

Ohne das ist die News fürn A....
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:26 Uhr von uhrknall
 
+28 | -15
 
ANZEIGEN
Wäre auch interessant zu wissen, welche Berufe die haben, die arbeiten. Bestimmt keine, in denen man Hirn benötigt :)

[ nachträglich editiert von uhrknall ]
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:31 Uhr von haguemu
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:31 Uhr von Wompatz
 
+19 | -13
 
ANZEIGEN
SNnewsreader kriegst jetzt wieder nen Steifen weil du ein Wessi bist und die Ossi´s runtermachen kannst wah...;-)

Wenn die NPD bei euch solche massive Werbung (teilweise schon an Schulen mit CD´s etc.) machen würde, würde auch eure Wählerquote für die NPD steigen...
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:32 Uhr von Bayernpower71
 
+33 | -15
 
ANZEIGEN
aha: das bedeutet aber auch 80% der NPD-Wähler haben einen Job.

Schwachsinnige Studie, wieder mal Kohle rausgeworfen die anderswo besser aufgehoben wäre (z. B. Suppenküchen).
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:42 Uhr von tafkad
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
Naja NPD Wähler: haben genauso viel Hirn wie Wähler der etablierten Parteien, anders kann ich es mir nicht erklären wie es sein kann das die Parteien die das deutsche Volk verkaufen und verarschen und sich immer mehr die Taschen füllen immer noch gewählt werden. Also passt doch.
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:43 Uhr von Newschecker2011
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
Dumme Hetze: Die Überschrift widerspricht der Nachricht.

Wenn von 10 NPD-Wählern jeder zweite arbeitslos ist, würde ich das nicht als "häufig" bezeichnen.

Besonders interessant ist, dass im gleichen Atemzug mitgeteilt wird, dass bei der SPD fast jeder dritte Wähler arbeitslos ist. Warum lautet die Überschrift dann bitte nicht "SPD-Anhänger sind häufig arbeitslos"?

Denn sie sind es offenbar öfter wie bei dir NPD.

Will gar nicht wissen wie es bei den Linken ist, da gibts wahrscheinlich ne 50%-Quote.

Die NPD hat sehr viele Akademiker in ihren Reihen und als Anhänger, das ist ein Fakt den man nicht von der Hand weisen kann, auch wenn das nicht ins Weltbild passt.
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:50 Uhr von Bender-1729
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
War in den 30er Jahren ja auch schon nicht anders. Da kam dann ja auch jemand und hat das Blaue vom Himmel versprochen.

Und da der Mensch an sich nunmal dumm und nicht lernfähig ist ...
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:52 Uhr von SNnewsreader
 
+12 | -14
 
ANZEIGEN
Hallo Wompatz: Mir liegt es sehr fern irgendeinen Menschen zu diskriminieren und ich finde Deine Antwort die an mich gerichtet ist sehr unverschämt.

Hier in Freiburg haben die NPD keine Chance und in meiner Tätigkeit als IT-Systemkaufmann (richte kostenlos und Ehrenamtlich Linux PC/Netzwerke ein) Ist mir ganz selten ein NPD-Anhänger vor die Füße gelaufen. Das betrifft auch Schulen, wo ich die Bibliotheken einrichte (Bücher, Papier, Bildung)

Ich möchte Dich doch bitten etwas mehr auf die Netiquette zu achten.

Ich habe ja auch die wenigen rechten höflich behandelt, denn ich bin überzeugter Christ (nein, ganz bestimmt nicht katholisch) und als solcher hat jeder Mensch das Recht und sogar die Pflicht seine eigene Persönlichkeit zu sein. Ob ich damit einverstanden bin wie diese denken ist eine ganz andere Sache.

Würde es mich persönlich betreffen, dann sei Dir sicher das ich mich zu Worte melde. Ich bin nur mir Rechenschaft schuldig und wenn es einen Gott gibt, dann wird er über mich richten, Du aber nicht.

Ja, es gibt Christen die sich fragen ob es überhaupt einen Gott gibt. So lange ich nicht das Gegenteil sehe und erkenne, so lange frage ich mich:"Was ist vor dem Urknall" gewesen? Diese Frage konnte mir noch keiner erklären.
Kommentar ansehen
07.12.2011 08:53 Uhr von MadAxx
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
das übliche bashing: gegen Parteien die nicht den Medien-Konzernen zugehörig sind..
Genauso ein albernes Gefasel wie die Kinderporno-Story bei den Piraten.

Alles nur Stimmungmache..aber bei den wirklich Dummen kommt die Botschaft an : NPD=böse , Piraten=unfähig und pädophil , Umkehrschluss= nur CDU,SPD,Grün sind wählbar
solange Bild und Co. das der breiten Masse immer wieder einhämmern, wird das auch bei jeder Wahl wieder funktionieren....traurig aber wahr
Kommentar ansehen
07.12.2011 09:07 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@MadAxx: Wer liest denn BILD? Alle sagen:Nein? Ich lese sie online und noch etwa 10 Zeitungen dazu (Times und Züricher sind sehr interessant das aus einem anderen Blickwinkel zu sehen).

Du kannst doch keinen beschränkten Horizont als Maßstab sehen. Du kannst doch nicht Dich als "Mitte" sehen. Weißt Du warum die Anhänger so denken?

Um die Frage zu beantworten, die Du nicht wirklich gestellt hast.

"Wen soll man denn wählen?". C/S/G finde ich "schei**e". Also gehe ich in eine Opposition, auch wenn ich das auch nicht so toll finde. Aber es bewirkt etwas ... Die CSG müssen umdenken! Das finde ich gut.
Kommentar ansehen
07.12.2011 09:13 Uhr von usambara
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@MadAxx: der "Gießener Anzeiger" ist sicher kein "Mainstream Medium" aus der "Systempresse" und die Studie der Gießener Justus-Liebig-Universität sicher nicht "gekauft".
Interessant auch: ~50% der NPD-Anhänger sind keine Christen,
obwohl die Rechte doch immer die "Werte" des Abendlandes verteidigt.
Kommentar ansehen
07.12.2011 09:18 Uhr von Venytanion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Das mit dem umdenken der etablierten Parteien ist nur ein frommer Wunsch den wir (eventuell) alle haben.
Ich glaub mal das die gar kein richtiges interesse haben irgendwas zu ändern.
Wenn mir zum ersten des Monats automatisch die Brieftasche gefüllt wird, bestände von meiner Seite aus auch kein Bedarf an dem Zustand etwas zu ändern^^
Kommentar ansehen
07.12.2011 09:21 Uhr von Wompatz
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Nimms mir nicht übel, aber um solche Personen wie dich mache ich auch einen großen Bogen...

Tust hier so als wärst du der Messias in Person und der wahrscheinliche gebildetste, höflichste und beste Mensch der Welt...

Ich hoffe das man dir eben doch noch zeigen kann was vor dem Urknall war, nämlich kein Alter Mann mit langem Bart...und wenn du dann wirklich so konsequent bist, wie du hier tust, müsstest du sofort deinen christlichen Glauben ablegen, was du sicherlich nicht machen wirst, weil du dich als Christ ja als besserer Mensch fühlst, der Buße tut und was noch so alles...

Meine Netiquette passe ich zudem den Kommentaren hier an und bei dir hab ich sowas von ins Schwarze getroffen, dass glaubst du garnicht...;-)

Wenn du dich also jetzt verletzt fühlst tut mir das leid, ich meine es eigentlich nicht persönlich, aber nur weil du so gemäßigt, gotterfürchtig und anständig bist, muss ich das nicht auch sein.

Und noch was, ich habe gesagt in Ostdeutschland ist eine Propaganda an Schulen gang und gebe, da du aus BW zu kommen scheinst ist es logisch, dass du sowas noch nicht erlebt hast...dass war aber genau mein Argument, warum es bei euch sogut wie keine NPD-Wähler gibt, weil sie nicht auftreten bei euch, bei uns um so mehr und das ist eine SCHANDE...

[ nachträglich editiert von Wompatz ]
Kommentar ansehen
07.12.2011 09:40 Uhr von Laz61
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kann nicht sein: Einige arbeiten doch "ehrenamtlich", unter anderem hier.
Und erzählen uns wie, arbeitslos einige Minderheiten sind.

Die die arbeiten sind Bio Bauer.
Kann sein, dass Bandidos auch "Arbeit " vergibt.

http://dokmz.wordpress.com/...

http://www.shz.de/...
Kommentar ansehen
07.12.2011 09:54 Uhr von SNnewsreader
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@wompatz: Du bist "resistent" zu lernen
Kommentar ansehen
07.12.2011 10:26 Uhr von ziczac007
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Repräsentativ? knapp 2000 zwischen 18 und 97. Momentan (demagogisch gesehen) gehe ich davon aus das davon über die Hälfte über 65, also Rentner sind --> Rentner=ohne Arbeit=arbeitslos???

und wieviele der Ü80jährigen meinen beim Anblick mancher Migranten "Unter dem F++rer gabs aber sowas nicht" bzw. "es war ja nicht alles schlecht" ???

Und wieviele mit fremdenfeindlichen Gedankengut sind nun Anhänger bzw. Wähler der Ultrarechten ???


und wieviele der "Gutmenschen" die hier "selbstlos" Kommentare abgeben haben nicht auch insgeheim böse Gedanken gegenüber manchen Menschen mit Migrationshintergrund ???

Fragen über Fragen
Kommentar ansehen
07.12.2011 10:46 Uhr von dommen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat von Kalkofe: "Immer mehr Arbeitsplätze, für nur welche, wo schreiben können..!"
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:00 Uhr von Neapolitaner
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mal am Rande Wenn die Demokratie versagt, kommen automatisch die Radikalen und Extremisten. Die Linke/PDS und NPD entstanden aus den selben Gründen, sitzem im gleichen Boot, haben nur andere Fahnen, was zum typischen Links-Rechts-Wettwichsen führt.

Ich wil Niemanden angreifen, nur mal darauf aufmerksam machen dass ihr euch selbst verarscht wenn ihr Demokraten seid und euch dann über die Radikalen lustig macht...
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:17 Uhr von stitch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben: Laut Quelle würden 28% der Arbeitslosen sich für SPD entscheiden WENN sie sich für eine parlamentarische partei entscheiden müssten.

Das 20% der Rechten arbeitslos sind wundert mich nicht im Geringsten. Erstens werden unqualifizierte Jobs immer seltener und zweitens gibt es kaum einen Beruf der sich mit "ich arbeite nicht mit Andersdenkenden zusammen" vereinbaren lässt.
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:32 Uhr von Odino
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@SNnewsreader: Soviel Freizeit wie du will ich auch mal haben....

Ich komme selber aus dem Osten, wohne nun seit 2 Jahren im Westen. Wie Wompatz schon sagte, ist die NPD in den neuen Bundesländern mehr vertreten als z.b. in NRW, ergo wird da auch mehr Werbung gemacht. Wenn man die Werbung auch im Westen betreiben würde, wäre die Wahlbeteiligung nicht anders.

Ach und btw: Es interessiert hier glaube ich niemanden, welcher Religion du angehörst.
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:38 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und cdu: wähler dumm wie brot. scheiss medien hetze. aber sind ja bald wahlen, da muss man die wählerschaft früh genug hinter sich vereinen. und da haben alle grossen parteien was von.
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:38 Uhr von ziczac007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mmh bin grade am überlegen das SNnewsreader vll. ev. durch seine Selbstlosigkeit einem arbeitssuchenden Unix-Administrator die Anstellung vereitelt.
Und ´oh mein Gott´ dieser könnte sich nun gezwungen sehen, rechts zu wählen!

< wer Ironie findet ... >
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:52 Uhr von Ghostdivision
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Studie: Ohne die NPD in Schutz nehmen zu wollen, da ich diesen Verein niederer Individuen verabscheue, sollte diese Studie mit Vorsicht genossen werden.

Außerdem dürfte dieses Verhältnis bei der Linken und den Grünen nicht anders sein. Bei Sympathisanten dieser Parteien finden sich — prozentual gesehen — wohl auch wenig Deutsche ohne Migrationshintergrund.

PS: Außerdem sind die doch alle für den VS tätig, von arbeitslos kann da keine Rede sein. Da bespitzeln sich die Spitzel gegenseitig ;)
Kommentar ansehen
07.12.2011 11:55 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr macht euch das etwas zu einfach zu sagen "keine Arbeit und dumm - ist ja klar das der rechts wählt".
Das ist bei weitem nicht so und es spielen auch noch andere Aspekte mit wie zb. das Unwohlfühlen wenn integrationsunwillige Ethnien einen gewissen Anteil der Bevölkerung ausmachen und man sich fremd im eigenen Land kommt (nicht jeder ist wie Claudia Roth die da so richtig feucht im Schritt wird wenn sie von Südländern umgringt ist), dann die Ausländerkriminalität (Gott sei dank gibt es ja Einbürgerungen um die Quoten zu senken), dann die Umgestaltung seines Heimatlandes in ein Vielvölkerstaat ohne nationale Identität schmeckt ebenfalls einigen nicht , dann kommen Ängste das man irgendwann nicht mehr in einem deutschen Staat aufwacht sondern in einem wo religiöse Fanatiker einen im eigenen Land durch die Gassen treiben, dann die Aufgabe der Kultur und platzmachen für eine andere Kultur ebenfalls nicht jedem willkommen, die Arschkriecherei der deutschen Politker, ewige "wir sind unwürdig"-Getue, einknicken vor Nazikeulen, Deutsch böse Imigranten so gut, Ausländerbonus und und und ...sind ebenfalls Dinge die nicht jedem passen.

Man kann sehen das es nicht nur um Arbeitsplätze geht sondern vieles hat mit dem Rundherum zu tun. Das sehen aber viel nicht, sie sind der Meinung was sie geil finden müssen auch alle anderen geil finden. Dem ist nicht so.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?