07.12.11 06:11 Uhr
 3.370
 

Jean Baptiste Lamarck: Charles Darwins Rivale hatte doch nicht ganz unrecht

Wissenschaftler haben den ersten direkten Hinweis darauf gefunden, dass sich erworbene Fähigkeiten auf die Nachkommen übertragen können, ohne dass die DNA in den Prozess involviert ist. Dies entspricht mehr oder weniger Lamarcks Evolutionshypothese, die bereits vor der Theorie Darwins erschien.

In der Studie untersuchten Forscher Rundwürmer, die einem Virus ausgesetzt wurden. Dabei konnte man beobachten, dass Immunitäten vererblich waren, obwohl diese nicht durch Änderungen der DNA gebildet wurden. Zur Bekämpfung der Viren setzten die Rundwürmer nämlich auf RNA-Interferenz.

Bei diesem Prozess werden mRNA-Moleküle zerstört, die ein bestimmtes Gen codieren. Das Gen wird also nicht exprimiert, bleibt aber im Genom erhalten. Wichtig für diesen Prozess sind andere RNA-Moleküle, welche, wie sich im Experiment zeigte, von Generation zu Generation weitergegeben werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Again
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: DNA, Rivale, Charles Darwin, RNA, Evolutionsbiologie
Quelle: www.sciencedaily.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.12.2011 06:11 Uhr von Again
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Das "mehr oder weniger" in der ersten KA kommt einfach daher, dass weder Darwin noch Lamarck etwas von DNA wussten.

Falls jemand nicht genau weiß, was mRNA oder messengerRNA ist, hier ein kurzer Clip: http://www.youtube.com/...

Ach ja, die Giraffe ist deshalb im Bild, weil man mit ihr immer den Unterscheid zwischen Darwin und Lamarck erklärt, wofür mir hier jetzt aber leider der Platz fehlt :-(
Kommentar ansehen
07.12.2011 07:35 Uhr von Polyhymnia
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
cool: Soweit ich weiß werden ohnehin Teile des erworbenen Epigenoms vererbt, dh. alle Möglichen Stoffe, die an der DNA kleben und Gene an- oder aus schalten.

Ich würde Lamarcks EvolutionHYPOTHESE aber auch wirklich Hypothese nennen, man hat schließlich genug Ärger mit Leuten die das Wort "Theorie" als "Fixe Idee" verstehen.
Kommentar ansehen
07.12.2011 07:48 Uhr von Pilzsammler
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Du schreibst die ganze Zeit: Deutsch...

Deshalb solltest du besser DNS und RNS benutzen. Ist dann verständlicher :P
Kommentar ansehen
07.12.2011 07:50 Uhr von Again
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Pilzsammler: Macht kaum einen Unterschied, aber die Begriffe RNS und DNS benutzt man auch oft in deutschen Texten nicht mehr.
Kommentar ansehen
07.12.2011 15:10 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
immunität = fähigkeit? na ich weiss ja nicht...
Kommentar ansehen
07.12.2011 18:18 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja liebe Deterministen: Wir sind also doch kein Witz im Universum.

Der Geist den wir alle teilen hat uns zu dem gemacht was wir sind, nicht der Zufall.
Kommentar ansehen
07.12.2011 19:15 Uhr von Again
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
DesWahnsinnsFetteKuh: "Wir sind also doch kein Witz im Universum.
Der Geist den wir alle teilen hat uns zu dem gemacht was wir sind, nicht der Zufall. "
Erstens hat sich dieser Mechanismus wohl durch darwinsche Evolution entwickelt, zweitens kommt dabei kein Geist ins Spiel. Es bleibt Biochemie ;-)

"Immunität wird auch babys über die Muttermilch "vererbt""
Ja, aber ändert sich der "Impfmix", wenn die Mutter eine Krankheit hatte?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?