06.12.11 17:59 Uhr
 104
 

USA: Die Pole Fitness Association kämpft dafür, dass der Tanz an der Stange olympisch wird

Jenyne Butterfly verzaubert mit den YouTube Videos ihrer Pole-Dancing-Choreografien immer wieder viele Zuschauer. Nun wird ein erneuter Versuch gestartet, Pole-Dancing als olympische Disziplin zu etablieren.

Die Pole Fitness Association hat erneut einen Antrag gestellt, bei den Olympischen Spielen in London im nächsten Jahr Pole-Dancing als offizielle Disziplin zuzulassen. Bereits 6.000 Unterschriften konnten bei einer Petition bisher gesammelt werden.

Der Sport wird von den Befürwortern auf der ganzen Welt mit anderen Disziplinen gleichgesetzt, welche ähnliche Fähigkeiten von den Athleten verlangen, wie z.B. Gymnastik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Sport
Schlagworte: London, Olympia, Petition, Disziplin, Pole-Dancing
Quelle: www.huffingtonpost.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2011 17:59 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Viele mögen Jenyne nicht kennen, daher habe ich mal ein etwas älteres Video verlinkt.
Das Quellenvideo ist über "http://www.hidemyass.com" frei in Deutschland zu sehen.

Pole-Dancing!
Kommentar ansehen
06.12.2011 22:13 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bruhahah: Tach, Franka ;-)

Wenn man sich mal anschaut, was es bei Olympischen Spielen so an Disziplinen gibt, dann würde ich diesem Vorstoß direkt zustimmen.
Dann schon lieber solche Auftritte, als Golf (ab 2016) oder Tischtennis.

Wie wär es denn dann noch mit Hallenhalma oder Extrem-Mikado?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?