06.12.11 13:45 Uhr
 387
 

Österreicherin lebt seit 60 Jahren in den USA - Sie kämpft um US-Staatsbürgerschaft

Eine vermeintliche US-Bundesbürgerin, die seit 60 Jahren in den USA lebt, kämpft nun um ihre amerikanische Staatsbürgerschaft, da keinerlei Daten darüber vorliegen. Die Frau ist gebürtige Österreicherin. Sie will jetzt einen Anwalt engagieren, der sich mit der Behördenbürokratie herumschlagen soll.

Karin Whorton kam im April 1948 in die USA, sie war 16 Monate alt. Ihre Mutter, ebenfalls Österreicherin, bekam 1952 die amerikanische Staatsbürgerschaft und man sagte ihr, dass sie ihrem Kind ebenso gewährt wurde. Whorton ist empört, dass sie nun wie eine illegale Einwanderin behandelt wird.

2004 sagte ihr Arbeitgeber plötzlich, sie müsse beweisen, ein US-Staatsbürger zu sein, um weiter dort arbeiten zu können. So begann ein jahrelanger Kampf, bei dem Whorton beweisen musste, dass sie eine US-Amerikanerin ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Kampf, Beweis, Staatsbürgerschaft
Quelle: www.upi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses Gadget sammelt Sperma aus der Vagina
Mecklenburg-Vorpommern: BH rettet Frau vor Waffenprojektil eines Jägers
England: Dieb klaut 20 Kilogramm schweren und preisgekrönten Cheddar-Käse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2011 14:13 Uhr von usambara
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
frag doch mal beim Governator, bei dem ging es ganz "easy" mit der US-Staatsbürgerschaft...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?