06.12.11 13:41 Uhr
 61
 

Luftverkehr ins Ausland stärker trotz Schuldenkrise

Das Statistische Bundesamt veröffentlichte die Fluggastzahlen zum dritten Quartal des Jahres. Dabei stellte sich heraus, dass die Deutschen offenbar mehr ins Ausland fliegen als je zuvor.

Die Zahlen betreffen vor allem Flüge aus Deutschland ins Ausland. Offenbar haben die Deutschen sich nicht durch die europäische Schuldenkrise beeinflussen lassen.

Die Auslastung der Flüge sei im Vergleich zu letztem Jahr um 0,7 Prozent auf 81,2 Prozent gestiegen.Im dritten Quartal flogen insgesamt 23,3 Millionen Menschen ins Ausland, davon 1,6 Millionen nach Palma de Mallorca. Bei Flügen auf die spanische Insel gab gab es eine über 90-prozentige Auslastung.


WebReporter: micluvsds
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ausland, Schuldenkrise, Flieger, Luftverkehr
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?