06.12.11 13:29 Uhr
 154
 

TÜV-Report 2012: Mehr Autos mit erheblichen Mängeln

Einmal mehr hat der TÜV Nord seinen "TÜV-Report" herausgegeben, einmal mehr steigt die Zahl der Autos mit erheblichen Mängeln.

Tatsächlich sind es mittlerweile 19,6 Prozent der Autos, die bei der Hauptuntersuchung mit erheblichen Mängeln auffallen, 2007 lag dieser Wert nur bei 17,1 Prozent. Auf der anderen Seite glänzen jedoch auch mehr Autos ohne Mängel, nämlich 58 Prozent (2007: 52,7 Prozent).

Bestes Modell im TÜV-Report 2012 ist der Toyota Prius, der somit auch die berühmte "Goldene Plakette" gewinnt. Überhaupt scheint Toyota gut dabei, ganze 18 Mal landen die Japaner in den Top-Ten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mangel, Report, TÜV, Toyota Prius
Quelle: www.auto-und-motors.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2011 16:07 Uhr von Python44
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ nokia1234: Ein kaputtes Kennzeichenbeleuchtungsbirnchen wird je nach Prüfer als erheblicher Mangel ausgelegt !

Die Statistik dient doch nur zur Eigenlegitimierung des TÜV. Je mehr Mängel die finden, desto notwendiger erscheint doch die regelmässige Prüfung. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass genau dieser "Verein" seit Jahren intensivste Lobby-Arbeit für einen jährlichen Untersuchungsrythmus bei älteren Fahrzeugen betreibt !!!

Ich war gestern beim TÜV, erstes Mal mit Neuwagen nach 3 Jahren. Auto ist tiptop, alles selber vorher gecheckt. Der Prüfer hat auch wirklich ALLES getan um einen Mangel zu finden: ALLE 5 Gurte persönlich getestet und minutiös inspiziert, ebenso die el. Fensterheber etc.etc.etc. Zum Schluß nach 3-maligem Messen (!!!) findet er, das einer der Nebelscheinwerfer minimal falsch eingestellt ist = leicher Mangel ... wieder ein Häkchen für die Statistik.

Honi soit qui mal y pense !
Kommentar ansehen
07.12.2011 15:06 Uhr von Ottokar VI
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der TÜV ist ein Wirtscvhaftunternehmen und verfolgt dementsprechend eigene Interessen. Die Fordeerungen und Mitteilungen des TÜV sind dementsprechen zu bewerten.

Tatsächlich wird der Straßenverkehr immer sicherer. Es gibt keinen Grund, die aktuellen Regeln zu verschärfen. Daran ändern auch defekte KEnnzeichenbeleuchtungen und abgebrochene Stabantennen nichts.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?