06.12.11 12:39 Uhr
 848
 

"Metallica" kehrt Europa den Rücken - wegen Eurocrash

Wegen der Euro-Schwäche hat die Band "Metallica" mehrere Maßnahmen ergriffen, um ihre Einnahmen bei Touren abzusichern: Weniger Auftritte in Europa.

Die Bezahlung für die bestehenden Bookings erfolgt oft in Dollar und Euro, mit Derivaten werden die restlichen Wechselkursrisiken festgehalten. Doch vor allem werden Märkte mit sicherer Währung aufgetan:

Australien, Süd-Ost-Asien und Indonesien stehen bei "Metallica" ganz hoch im Kurs. Wie ein Weltkonzern suchen die Rocker sich die besten Märkte aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jumeirah
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Europa, Band, Rücken, Metallica
Quelle: zeitgeistnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

XBOX ONE im Aufwind - Microsoft erfreut
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2011 12:41 Uhr von phiLue
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann die Musik mögen oder nicht (ich mag sie), aber leider sind die einfach nur noch Geldgeil und können den Hals nicht voll kriegen. =/
Kommentar ansehen
06.12.2011 12:43 Uhr von Sir_Waynealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ganz hoch im Kurz." ????
Kommentar ansehen
06.12.2011 13:12 Uhr von XaLox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz nach dem Motto : Nothing Else Matters.
Kommentar ansehen
07.12.2011 12:19 Uhr von GPSy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Damit sind "die" bei mir "out".
ICH kehre "Ihnen" auch den Rücken zu.
Geld*eile Nichtsnutze !!!
Kommentar ansehen
08.12.2011 12:09 Uhr von RegenCoE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Viele vergessen dabei halt, dass es ihr Job ist. Ja, sie haben ne Menge Kohle - aber trotz allem ist es der Beruf von Metallica. Ich kann durchaus verstehen - auch wenn ich es nicht gutheiße - dass eine Band nicht riskieren will, dass Konzerte abgesagt werden müssen, weil die Leute sich plötzlich keine Karten mehr kaufen können oder die Währung, in der sie bezahlt werden, weniger wert ist.

Bedenkt, dass es bei den Tourneen nicht nur die Musiker selbst sind, die plötzlich keine Kohle mehr bekommen würden, sondern auch die Roadies, Licht- und Tontechniker, die Stagehands, etc. ... all die kleinen Leute. Das ein Unternehmen - und jede Band IST nun mal ein Unternehmen - sich absichern möchte ist doch nur natürlich.

Trotzdem finde ich es bedenklich welche Signale hier gesetzt werden und ob es wirklich "fair" von einer US Band ist, den europäischen Markt als so schwach darzustellen, oder ob es vielleicht sogar ein von den Medien gesteuerter Versuch ist, von den Krisen der USA abzulenken.

Ihre Musik wird deswegen aber um nichts schlechter oder besser.
Kommentar ansehen
08.12.2011 18:07 Uhr von UntoTheLocust
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das "gelbe Album" ist eh nur schlecht. Ging sozusagen lulu-mäßig voll in die Hosen. (Wer kapiert das Wortspiel?)


Schade um die ehemals gute Band. Geld verdirbt offenbar den Charakter - und die Musik.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

XBOX ONE im Aufwind - Microsoft erfreut
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?