06.12.11 11:55 Uhr
 4.438
 

Er trieb BMW beinahe in den Ruin: Der "Barockengel" feiert 60. Geburtstag

Es war im Jahr 1951, als der legendäre BMW 501, umgangssprachlich auch "Barockengel" genannt, auf der IAA seine Weltpremiere feierte. Allerdings stahl ihm hier der ebenfalls zur Legende gereifte 300er noch die Show.

Doch nur ein Jahr später brachte BMW den 501 in Serie, zum damals unglaublich günstigen Preis von rund 15.000 Mark. Somit hatte er die Nase wieder vorn, zumindest was die Aufmerksamkeit anging. Anfangs noch mit einem Sechszylinder motorisiert, folgte erst 1954 ein standesgemäßer V8.

Doch das Luxusabenteuer brachte BMW an den Rand der Pleite. Der große Wagen fuhr immense Verluste ein und diese konnten die Kleinwagen wie Isetta nicht ausgleichen. Die Rettung brachte erst die Anfang der sechziger Jahre präsentierte und auf Anhieb erfolgreiche "neue Klasse".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Geburtstag, Engel, Ruin
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.12.2011 14:08 Uhr von Botlike
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würd ihn nehmen. Wenn ihn mir einer billig anbietet. Ist doch schick :-)
Kommentar ansehen
06.12.2011 16:52 Uhr von Pilot_Pirx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schaut aber: schon etwas traurig drein
Kommentar ansehen
06.12.2011 18:47 Uhr von moep0815
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"zum damals unglaublich günstigen Preis von rund 15.000 Mark"

Ironie hat in einer News aber nichts verloren.
Kommentar ansehen
06.12.2011 19:09 Uhr von scRs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Barockenengel: ist auch heute noch im Vergleich zu anderen Oldies recht günstig. Das ändert sich aber jährlich mit der Zahl der nichtmehr zu rettenden Karossen.
Kommentar ansehen
06.12.2011 22:05 Uhr von wmp61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
15000 DM im Jahre 1952: hatten allerdings auch eine ganz ander Kaufkraft als heute.
Umgerechnet würde dieser Betrag heute ca . 67000 DM oder ca. 34500 € entsprechen, also auch nicht ganz für lau.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?