05.12.11 22:19 Uhr
 1.025
 

Standard & Poor´s warnt Deutschland vor Verlust des Top-Ratings

Wegen sich verschärfenden politischen und wirtschaftlichen Turbulenzen warnt die Ratingagentur Standard & Poor´s Deutschland und fünf weitere Euro-Länder vor dem Verlust des "AAA"-Ratings.

Der Ausblick der Ratings von Deutschland, Frankreich, Österreich, Finnland, Luxemburg und den Niederlanden soll noch am Montag auf negativ gesenkt werden.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg sollen sogar alle 17 Euro-Länder auf die "Credit Watch Negative"-Liste gesetzt werden, eine Beobachtungsliste, die darüber Auskunft gibt, wessen Ausblick mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten drei Monate auf negativ gesenkt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Verlust, Ratingagentur, Standard & Poor´s
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 22:25 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
In den US-Finanzblogs großes Gelächter seitdem die Meldung vor etwa einer Stunde über den Ticker kam.

Die Begründung des Autors in dieser News für die Abstufungs-Drohung ist nicht richtig.

Bei Deutschland bemängelte S&P das zunehmend komplexer werdende politische, finanzielle und geldpolitische Engagement in der Eurozone. Letztlich stehen die großen Kernstaaten Zentraleuropas als Finanziers und Bürgen für die schuldengeplage Peripherie Europas gerade.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
05.12.2011 22:31 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ouster: Lese halt fast nur US-Presse und postete bis vor einigen Tagen vorzugsweise Inhalt, den man iin der deutsch-sprachigen Presse meist gar nicht findet.

Mir seit einigen Tagen aber ein bisschen zuviel Arbeit für SN geworden, nachdem ich nach und nach erkenne, dass auch doppelte oder unkorrekt wiedergegebene deutsche News - in Dreizeiler-Form reichen.

Da ich vorzugsweise in anderen Foren großer Zeitungen unterwegs bin, war es mir wichtiger, dort mich auszutauschen. Eine Kopie mache ich gelegentlich gerne auch für SN.

Merke Dir: Lieber einmal weniger posten - dafür aber gründlich als in 60 Sekunden dahingeflätzt.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
05.12.2011 22:34 Uhr von mia_w
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Rating Agenturen :(: "die darüber Auskunft gibt, wessen Ausblick mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten drei Monate auf negativ gesenkt wird. "

Und alle oooohhhhhhh. buuuuuhhhhhhhhhhhh neiiiinnnnnnnnnnnn bloß nicht
Was für Schwachmaten.
Kommentar ansehen
05.12.2011 23:11 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alles klar: "wessen Ausblick mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten drei Monate auf negativ gesenkt wird."

Kräht der Hahn laut auf dem Mist, wirds Wetter anders oder bleibt wies ist.
Kommentar ansehen
05.12.2011 23:16 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja :) ..... jetzt mal ehrlich ? Würdet Ihr "Deutschland" euer Geld im Moment für "billig" leien ...

also ... ich nicht !
Kommentar ansehen
05.12.2011 23:32 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ouster: 300 Klicks nach bald 1,5 Stunden, magere Bewertung - das gibt wohl nichts mehr heute.

Und gleich schon das nächste Update. So ist das eben mit Nachrichten, die jeder ÜBERALL woanders einfach besser nachlesen kann... ;-)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
05.12.2011 23:42 Uhr von culturebeat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland muss mehr sparen: Die gewaltigen Verpflichtungen im Ausland machen es immer schwieriger, den deutschen Sozialstaat weiter zu finanzieren.

Man wird bald die Renten und Hartz IV kürzen müssen, damit Griechenland nicht pleite geht.

Das umzusetzen ist aber sehr schwierig, deshalb ist die Herabstufung aus Sicht der Gläubiger Deutschlands verständlich. Ausserdem bekommen sie dann mehr Zinsen.
Kommentar ansehen
06.12.2011 00:05 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na endlich, ich dachte schon die ganze Zeit, lange wirds nimmer dauern. Die haben sich ja ewig Zeit gelassen...
Kommentar ansehen
06.12.2011 08:38 Uhr von Slingshot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Pansy: Diese Saftläden haben überhaupt kein Vertrauen verdient.

Rating-Agenturen sind absolut überbewertet und überflüssig.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Putschversuch: Standard & Poor´s stuft Türkei nun als Hochrisiko-Land ein
US-Ratingagentur zur Geldbuße von 1,37 Mrd. Dollar verurteilt
Standard & Poor´s stuft Twitter auf Ramsch-Niveau ab - Aktie verliert deutlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?