05.12.11 21:25 Uhr
 66
 

Irland: Drastischer Sparhaushalt präsentiert

Die irische Regierung hat im Zuge des gebeutelten Haushaltes des Landes einen drastischen Sparhaushalt präsentiert. Vor allem sind Einsparungen in den Sektoren Soziales und Bildung geplant.

Insgesamt sollen mit dem neuen Haushalt, den der irische Premier Kenny im Parlament vorstellte, 2,2 Milliarden Euro eingespart werden. Etwa die Hälfte davon soll durch das Sparen in Sachen Bildung und Soziales aufgebracht werden.

Darüber hinaus sollen durch Steuererhöhungen weitere 1,6 Milliarden Euro in die Kassen des maroden Staates gespült werden. Kenny sagte in einer Fernsehansprache, dass sich Irland immer noch in einer Krise befinde. Man werde das Land aber reformieren und kein Geld mehr verschwenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irland, Eurokrise, Sparhaushalt, Enda Kenny
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 21:25 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, dass immer in den selben Sektoren gespart werden soll. Ob Griechenland, Italien, Portugal oder Irland. Immer wird auch an der Bildung eingespart. Der richtige Weg kann das meiner Meinung nach nicht sein, an der Zukunft eines Landes zu sparen, welche die Bildung nun einmal ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?