05.12.11 21:07 Uhr
 219
 

Zukunft Afghanistans: Türkei und Deutschland beschließen Unterstützung nach 2014

Die beiden Länder Türkei und Deutschland, die beide eine bedeutende Anzahl an Truppen in Afghanistan haben, beschlossen nach Abzug der NATO-Truppen im Jahr 2014, weiterhin das kriegsmüde Land zu unterstützen.

Die Vereinbarung wurde während eines Treffens zwischen dem türkischen Außenminister Ahmet Davuto?lu und seinem deutschen Amtskollegen, Guido Westerwelle, am Rande der internationalen Konferenz (ShortNews berichtete) über die Zukunft Afghanistans, am heutigen Montag in Bonn unterzeichnet.

Berichten zufolge könnte in Afghanistan nach dem Abzug der NATO-Truppen, im Jahr 2014, ein schlimmer Bürgerkrieg ausbrechen und die Taliban erneut die Herrschaft an sich reißen. Dem möchten die Türkei und Deutschland weiterhin entgegenwirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Konstantin.G
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Zukunft, Unterstützung
Quelle: www.todayszaman.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 21:24 Uhr von BoscoBender
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
Why not Ich finde es super das es so ist ...
Das Land braucht unterstützung in jeder hinsicht nach 2014 ( heisst wenn die welt ordnung denn noch aktuell ist ) diese beiden Länder werden alleine mehr in einem Jahr erreichen als die die seit 10 jahren unter der führung der USA erreicht haben...
Kommentar ansehen
05.12.2011 21:49 Uhr von Rechthaberei
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Afghanistan ist ein Opium- und Kriegsgebiet. Bekloppt ausgerechnet solch ein Land aufzubauen, das kann die Mafia und Saudi-Arabien besser.

[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
05.12.2011 21:54 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Hier der Beweis das es bekloppt ist: http://www.shortnews.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
05.12.2011 21:59 Uhr von BusinessClass
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Zukerstange: "Beteiligt sich die Türkei auch FINANZIELL?"

klar, erst im letzten jahr hat die türkei 1,7 milliarden euro an finanzhilfe an entwicklungsländer geleistet. in den letzten 5 jahren ca. 5 milliarden euro.

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
05.12.2011 22:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
BusinessClass: 1,7 Milliarden DOLLAR, nicht Euro.

War sicher keine Absicht, so was kann im Eifer des Gefechts schon mal passieren.... ;-)



Falls es jemand interessiert:
Deutschland gibt 2011 knapp 6 Milliarden Euro an Entwicklungshilfe aus.
Kommentar ansehen
06.12.2011 16:23 Uhr von Minka51
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
na klar, immer raus mit dem geld, wir habens ja...

geht mir doch am arsch vor bei was in afghanistan passiert. ich hoffe das wird wieder rückgängig gemacht, bevor meine steuern in den kriegskassen irgendwelcher warlords oder korrupter regierungen landen.

zum glück ist die fdp bald geschichte...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?