05.12.11 19:17 Uhr
 2.042
 

Dresdner FDP-Politiker begeht Selbstmord

Der Dresdner FDP-Politiker und Unternehmer Eberhard Rink hat sich am vergangenen Wochenende das Leben genommen. Er wurde am Samstag leblos in seinem Haus aufgefunden.

Dresdner FDP-Politiker zeigten sich über die Nachricht geschockt. "Wir sind tief geschockt und in großer Trauer.", sagte der Vorsitzende der Dresdner FDP Johannes Lohmeyer. "Wir sind tief erschüttert und trauern um einen guten Freund und Weggefährten", ergänzt Holger Zastrow, FDP-Bundesvize.

Der 64-jährige Rink betrieb ein Unternehmen für Sanitär-, Elektro- und Heizungstechnik. Der verwitwete Mann hinterlässt eine Lebensgefährtin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politiker, FDP, Dresden, Selbstmord
Quelle: www.dnn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 19:26 Uhr von EifelundArdennen
 
+2 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.12.2011 19:38 Uhr von NetReport2000
 
+7 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.12.2011 19:50 Uhr von jupiter12
 
+5 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.12.2011 20:22 Uhr von Reklamations-Kantolz
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Der verwitwete Mann hinterlässt: 1. Eberhard Rink war verwitwet.
2. Er hinterlässt eine Lebensgefährtin.

Welchen Teil hast du nicht verstanden?
Was ist daran jetzt bitte lustig?
Kommentar ansehen
05.12.2011 20:23 Uhr von syndikatM
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
die eigentliche frage ist doch, wieso ist seine nase so rot?
Kommentar ansehen
05.12.2011 21:35 Uhr von culturebeat
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.12.2011 22:11 Uhr von maki
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die Gründe... *kopfkratz*: Hat wohl versehentlich den Spiegel geputzt...
Kommentar ansehen
07.12.2011 13:51 Uhr von Volksfreund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Politik ist schon ein hartes Brot Aber wenn das in der FDP jetzt Schule macht, sollten wir über ein FDP-Aussteigerprogramm nachdenken.

Ehemalige FDP-Mitgliedern muss die Möglichkeit gegeben werden, abtauchen zu können, ohne dass ihnen ewig ihre Vergangenheit anhängt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?