05.12.11 19:13 Uhr
 407
 

Berlin: Breiter Protest gegen Zerschlagung des Wissenschaftsministeriums

Der rot-schwarze Senat in Berlin plant, das Wissenschaftsministerium neu zu gliedern und stößt damit auf breite öffentliche Kritik. So soll die Forschung mit dem Wirtschaftsministerium zusammengehen - die Hochschulen der neuen Senatsverwaltung Jugend, Bildung und Wissenschaft unterstellt werden.

Nun haben sich insgesamt 22 Universitätsrektoren, Präsidenten führender Forschungsinstitute und weltbekannte Wissenschaftsorganisationen bei Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) beschwert. Sie befürchten vor allem die Ökonomisierung der Forschung und die Verdrängung der Grundlagenforschung.

Die Experten betonen die Universität als Zentrum der Wissenschaft und Forschung. Bereits das Saarland, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt haben das Wirtschafts- und Wissenschaftsressort vereint. Bürgermeister Wowereit äußerte sich bisher noch nicht zu dem ganzen Vorhaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, Protest, Klaus Wowereit, Zerschlagung
Quelle: www.zeit.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 19:29 Uhr von Sir.Locke
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
tja, kosten müssen gespart werden, aber bitte doch nicht im eigenen resort...

[/ironie]
Kommentar ansehen
05.12.2011 20:31 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN