05.12.11 18:41 Uhr
 107
 

Versicherungskonzern Axa baut in Deutschland 1.600 Stellen ab

Der französische Versicherungskonzern Axa will bis zum Jahre 2015 bis zu 1.600 Arbeitsplätze in Deutschland "sozialverträglich" abbauen.

Zur Zeit sind bei Axa rund 11.200 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigt. Bis zum Jahr 2014 ist der Konzern aber noch an eine Vereinbarung gebunden, welche betriebsbedingte Kündigungen verbietet.

Axa will mit der Maßnahme 220 Millionen Euro an Kosten sparen und somit wirtschaftlicher arbeiten. "Wir sind im Moment im Gespräch mit dem Betriebsrat", sagte ein Unternehmenssprecher.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Versicherung, Kündigung, Betriebsrat
Quelle: www.google.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?