05.12.11 16:39 Uhr
 190
 

Kempten: Pferdebesitzer sind besorgt - Wallach wurde der Bauch aufgeschlitzt

Im Landkreis Neu-Ulm geht ein Tierquäler um, teilte die Polizei am Montag mit. Einem Hengst wurde der Bauch etwa 20 Zentimeter weit aufgeschlitzt und ein Stück des rechten Ohres abgeschnitten. Das 20 Jahre alte Tier verstarb an inneren Blutungen.

Die Ermittler untersuchen, ob ein Zusammenhang zu anderen Taten bestehen könnte. Schon in Frühjahr und Sommer diesen Jahres kam es im Allgäu zu teilweise schweren Verletzungen an Pferden durch bisher unbekannte Täter. Trotz mehrerer Hinweise konnte die Polizei keine Täter ermitteln.

Die Pferdehalter der Umgebung machen sich große Sorgen. Die Polizei rät, die Tiere nachts im Stall unter zu bringen und zu unregelmäßigen Zeiten Kontrollgänge zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lordkandy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pferd, Bauch, Tierquälerei, Kempten
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Familienvater gesteht nach 35 Jahren Mord und sexuellen Missbrauch an Rentnerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017
Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?