05.12.11 15:55 Uhr
 430
 

"Minecraft": Mojang will reales Lego-Set veröffentlichen

Die "Minecraft"-Entwickler wollen reale "Minecraft"-Legosteine auf den Markt bringen und brauchen die Hilfe der Spieler.

Viel unterscheiden sich "Minecraft" und Lego nicht. Man baut alles was einem im Sinn kommt,wenn die Fantasie mitspielt. Via Twitter teilte bereits der Business-Developer Daniel Kaplan mit, dass sie bereits mit Lego an der Umsetzung arbeiten.

Auf der Englisch sprachigen Seite "lego.cuusoo.com", kann man seine Ideen für Lego einreichen. Auch Mojang hat bereits die Idee mit den realen "Minecraft"-Lego-Klötzchen eingetragen. Für das Projekt braucht man 10.000 Unterstützer,damit Lego dieses offiziell überprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Entwicklung, Idee, Lego, Set, Minecraft
Quelle: www.buffed.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 16:42 Uhr von Pikatchuu
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ähhh häää was wollen die machen ????

Minecraft in Lego, oder Lego in Minecraft ???

Alle Legosteine sind Minecraft.
Kommentar ansehen
05.12.2011 17:07 Uhr von writer123
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
geil! es wird ja immer krasser mit minecraft !
und ich schäme mich nicht wenn ich mir die kaufen und damit spielen werde haha
Kommentar ansehen
05.12.2011 18:02 Uhr von Naganari
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe es auch nicht so richtig. ist lego nicht bereits das reale minecraft?
Kommentar ansehen
05.12.2011 18:23 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja auch naheliegend.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?