05.12.11 13:41 Uhr
 940
 

Witten: Mann hielt entlaufenen Strauß in Garage

Klaus Racherbäumer staunte nicht schlecht, als er auf seinem Heimweg einen Vogel Strauß vor sich auf der Straße laufen sah. Da er nicht wollte, dass dem Tier etwas zustößt, drängte er den Vogel in eine Hauseinfahrt und rief die Polizei.

Nach deren Ankunft wusste diese nicht, was sie mit dem Tier tun sollte, worauf Herr Racherbäumer anbot, ihn mit zu sich nach Hause zu nehmen. Zusammen mit der Polizei brachten sie den Vogel zu Herrn Racherbäumers Haus.

Dort angekommen, habe der Vogel ihm erst einmal einen großen Haufen vor der Tür hinterlassen, woraufhin Herr Racherbäumer seine Entscheidung, den Vogel in der Wohnung zu halten, noch einmal überdacht und ihn in die Garage gesperrt habe. Mittlerweile ist der Vogel mit Namen Egon wieder bei seiner Besitzerin in Dortmund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister89
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Garage, Witten, Strauß
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 13:41 Uhr von Meister89
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es eine beachtliche Leistung des Straußes von Dortmund nach Witten zu kommen ohne Verletzt zu oder Entdeckt zu werden.
Kommentar ansehen
05.12.2011 14:08 Uhr von Wompatz
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Die News ist echt gut geschrieben, ein PLUS von mir...:-)
Kommentar ansehen
05.12.2011 14:52 Uhr von Ginseng
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Grzimek rotiert: Das ist ein Nandu und kein Strauß!
Kommentar ansehen
05.12.2011 15:04 Uhr von Meister89
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Ginseng: Sry bin kein Ornithologe und hab daher mal der Quelle die ständig Strauß vertraut vertraut

Aber keine beim nächsten mal werde ich für jedes kleine Details einen Experten hinzuziehen damit sowas nicht mehr vorkommt
[ironie off]
Kommentar ansehen
05.12.2011 15:34 Uhr von Botlike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Naja soooo weit ist Dortmund von WItten jetzt auch nicht entfernt. Grenzt doch direkt aneinander...
Kommentar ansehen
05.12.2011 17:31 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.12.2011 17:43 Uhr von Ginseng
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Meister89: Ich zitiere mal aus deiner Quelle:
"Klaus Racherbäumer entdeckte Nandu Egon in der Nacht zu Montag in Witten."
"lief da plötzlich ein Nandu über die Straße"

Pardon aber das ist einfach nur schlampig, du hast die News ja nichtmal sorgfältig gelesen!

[ nachträglich editiert von Ginseng ]
Kommentar ansehen
05.12.2011 18:28 Uhr von Feuerfaenger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... Witten mag das ja Aufsehend erregend sein, in vielen Teilen des Saarlandes und der Pfalz sind wilde Sträusse normal.
Kommentar ansehen
06.12.2011 11:14 Uhr von Meister89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Ginseng: Als ich die Quelle Gelesen habe War noch ständig von einem Strauß die Rede wie ich aber seh haben sie das Mittlerweile selbst geändert.
Wahrschienlich wurden sie auch von kleinkarrierten Lesen zugespamt

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?