05.12.11 07:07 Uhr
 687
 

"Joseph von Nazareth" verbreitet Weihnachtsgeschichte über Twitter

Eine kuriose Idee hat ein Benutzer von "Twitter". Unter dem Namen "Joseph von Nazareth" erzählt er seit dem 1. Dezember Privates aus seinem Leben. Alles vor dem Hintergrund der Weihnachtsgeschichte.

Dabei geht er ganz humorvoll vor. Zum Beispiel habe ihm seine Frau Maria gesagt, er müsse das so machen. Doch er selbst sagt, er sei nur ein Zimmermann und müsse sich in den neuzeitlichen Technikkram erst einfinden.

Schon viele Leute lesen die Einträge mit. Dazu meinte der anonyme User nur, dass ihm sonst nicht mal sein Esel wirklich folgen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Twitter, Weihnachten, Geschenk, Idee
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2011 07:07 Uhr von FrankaFra
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
=))
Coole Idee. Erinnert mich an letztes Jahr, dieses lustige Video der Weihnachtsgeschichte 2.0. Hier der Link: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.12.2011 10:39 Uhr von DerMaus
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Liebe Maria,

gib endlich zu, dass du mit einem anderen geschlafen hast. Das ganze gerät langsam außer Kontrolle.

Gruß, Josef
Kommentar ansehen
06.12.2011 20:15 Uhr von Karma-Karma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds klasse. Solchen Leuten folge ich auch gerne bei Twitter. Tausend mal besser - und unterhaltsamer - als die Standart-Tweets über das letzte Mittagessen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?