04.12.11 18:01 Uhr
 229
 

Koblenz: Bombenentschärfung gelungen

Nach rund drei Stunden Arbeit konnte in Koblenz wieder Entwarnung gegeben werden. Die Evakuierten konnten in ihre Wohnungen zurück.

Der Kampfmittelräumdienst hatte eine 1,8 Tonnen schwere britische Bombe und ein etwas kleineres amerikanisches Teil entschärft.

Es waren etwa 2.500 Helfer im Einsatz. 45.000 Koblenzer mussten ihre Wohnungen wegen der Entschärfung verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NetReport2000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bombe, Koblenz, Zweiter Weltkrieg, Entschärfung
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2011 18:01 Uhr von NetReport2000
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Daumen hoch für die Leute vom Kampfmittelräumdienst. Eine gefährliche und schwere Arbeit die immer höchste Konzentration und dein umfangreiches Wissen über Sprengstoffe und Waffen aus den Weltkriegen und darüber hinaus verlangt.
Kommentar ansehen
04.12.2011 18:02 Uhr von Pikatchuu
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Boahh Super wenn sie nicht gelungen gewesen wäre, hätte man es auch gehört :-)
Kommentar ansehen
04.12.2011 19:54 Uhr von Perisecor