04.12.11 17:14 Uhr
 150
 

Euro-Bonds: Günther Oettinger kritisiert Bundeskanzlerin

Der EU-Kommissar Günther Oettinger hat sich von der Haltung der Bundeskanzlerin im Zusammenhang mit Euro-Bonds distanziert. Euro-Bonds könnten, so Oettinger, nicht definitiv ausgeschlossen werden.

Oettinger hofft indessen darauf, dass Kanzlerin Angela Merkel ihre Haltung ändern wird. Der Kommissar für Energie in der EU hat sich für limitierte Vertragsänderungen ausgesprochen, welche eine automatisierte Sanktionsmöglichkeit für Schuldensünder beinhalten.

Finanzminister Wolfgang Schäuble bekräftigte hingegen seine ablehnende Haltung zu Euro-Bonds. Mit diesen, so Schäuble, wäre die Bundesrepublik überfordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newsshi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Kritik, Angela Merkel, Günther Oettinger, Bonds
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2011 17:26 Uhr von Strassenmeister
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Man muss das sich mal auf der Zunge zergehen lassen ""Der Kommissar für Energie in der EU "". Seit wann darf der den über Finanzen mitreden?
Kommentar ansehen
04.12.2011 17:54 Uhr von Skyfish
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich beschwert er sich nicht auf Englisch :P
Kommentar ansehen
04.12.2011 18:01 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
EU-Kommissar: Das klingt viel zu sehr nach Kompetenz.
Tatsächlich ist Öttinger dahin abgeschoben worden weil er innerhalb der Union unbequem wurde und außerdem nicht mehr alle Latten am Zaun hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt
Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?