04.12.11 14:52 Uhr
 512
 

Alaska: Mann überlebte drei Tage eisige Kälte - Er aß drei gefrorene Dosen Bier

Der 52-jährige Clifton Vial aus Alaska wurde in seinem Toyota Tacoma drei Tage eingeschneit, als sein Fahrzeug in eine Schneewehe fuhr. Er überlebte, weil er gefrorenes Bier aß. Der Mann hielt sich in einem Schlafsack warm, wickelte ein Badetuch um seine Füße. Gelegentlich machte er die Heizung an.

Der Mann befand sich etwa 64 Kilometer außerhalb der Stadt Nome. Er trug nur Jeans und einen dünnen Mantel, war auf diese Kälte nicht vorbereitet. Das Mobiltelefon funktionierte nicht. Er stopfte sich auch Lumpen in seine Kleidung.

Beim Durchsuchen des Wagens fand er noch drei eingefrorene Dosen Coors Light Bier. Die Kleidung bot nicht genügend Schutz, um sich aus dem Schnee zu graben, ohne Erfrierungen zu bekommen. Die Kälte war für ihn schlimmer als der Hunger. Als er nicht zur Arbeit erschien, startete eine Suchmannschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Bier, Schnee, Kälte, Alaska
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2011 16:05 Uhr von FrankaFra
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb: IMMER Notfalldecke, Handschuhe, Hose und Wasser im Auto haben!
Kommentar ansehen
06.12.2011 17:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Typ gerade erst von Californien nach Alaska umgezogen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?