04.12.11 12:50 Uhr
 760
 

Vodafone ändert ungefragt CallYa-Tarif

Kunden des Mobilfunkanbieters Vodafone könnten in den nächsten Tagen eine böse Überraschung erleben. Ungefragt wurden durch Vodafone die grundgebührenfreien Vorkasse-Tarife, wie zum Beispiel CallYa 5/15, auf CallYa OpenEnd Talk&SMS umgestellt.

Zur Information schickt Vodafone dann eine SMS an die betroffene Nummer. Hat man die Karte nur ab und zu mal in Betrieb, kann es sein, dass man sogar die SMS nicht bekommt, da diese nur einige Tage zur Zustellung bereit gehalten wird.

Fehlt außerdem die entsprechende Deckung der Karte, wird der Pauschalbetrag dann zum Minutenbetrag und die Karte ist sehr schnell leer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tarif, Vodafone, Umstellung, CallYa
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2011 12:50 Uhr von Thommyfreak
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Normalerweise ist das in meinen Augen eine Vertragsänderung und bedarf der schriftlichen Zustimmung. Kann ja so nicht angehen wie das durch Vodafone gehandhabt wird.
Kommentar ansehen
04.12.2011 15:06 Uhr von tobe2006
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ehm: ist das nicht so, das man falls der betreiber, in dem fall vodafone, vertragsbedinngungen ändert - man ein sonderkündigungsrecht hat? ist doch genauso bei den stromanbietern wenn die mal wieder die preise anheben.

ansonsten find ich das einfach nur asozial das die net in der lage sind die kunden, vorallem vorzeitig, auf die änderung hinzuweißen !
Kommentar ansehen
04.12.2011 20:44 Uhr von ClubMenthol
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@tobe2006: CallYa ist ein Prepaid Angebot, da gibt es keine Vertragslaufzeit und keine Kündigungsfristen, somit auch kein Sonderkündigungsrecht.
Einfach Karte raus und zu einem der vielen günstigeren Anbietern wechseln.

[ nachträglich editiert von ClubMenthol ]
Kommentar ansehen
04.12.2011 21:22 Uhr von shadow#
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Und weiter? Wer noch Prepaid nutzt ist selbst schuld.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn
Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?