04.12.11 11:07 Uhr
 83
 

Russland: Kremlkritische Seiten wurden aus dem Netz genommen

Im Zuge der Parlamentswahlen gab es Hackerangriffe auf systemkritische Internetseiten.

Ziel der Angriffe ist offenbar, die Berichterstattung über Verstöße bei der Wahl zu verhindern.

Die Behinderung der Meinungsfreiheit ging sogar so weit, dass die Leiterin der Wahlbeobachtungsgruppe am Flughafen festgesetzt und ihr Laptop beschlagnahmt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Netz, Betrug, Parlamentswahl
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2011 11:07 Uhr von Thommyfreak
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Demokratieverständnis bei Putin und Co. muss man, glaub ich, nicht annehmen. Überall wollen die Herren in der Welt mitreden aber im eigenen Land darf keiner den Mund aufmachen. Herr Putin, Handwerk ja auch beim KGB gelernt...
Kommentar ansehen
04.12.2011 11:10 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor, das heißt nicht: Kremel, sondern Kreml.
Schaut besser aus, wenn Du das vom Checker ändern ließest...
Kommentar ansehen
04.12.2011 11:13 Uhr von Thommyfreak
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
danke habs dem Checker geschickt :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?