03.12.11 20:15 Uhr
 764
 

München: Über den Tisch gezogen - Mann betrügt beim Schuhkauf

Letzten Samstag hat ein 35-Jähriger beim Schuhkauf in der Münchner Bayerstraße eine 71-Jährige Verkäuferin über den Tisch gezogen.

Nachdem er sich Schuhe im Wert von 110 Euro ausgesucht hatte, zahlte er bei der Verkäuferin. Nachdem sie den Betrag den sie von ihm bekam nachzählte, bemerkte sie das zehn Euro fehlten. Deshalb zählte der Käufer der Verkäuferin noch einmal vor und die 71-Jährige vertraute ihm schließlich.

Am Tagesende bemerkte sie allerdings das 50 Euro in der Kasse fehlten.Nun fahndet die Polizei nach einem 170 cm großen Mann, der schwarze, glatte, kurze Haare hat und gebrochen Deutsch spricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sandyli2702
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, München, Betrug, Tisch, Schuhkauf
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2011 20:54 Uhr von kobold2001
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Verwirrt: Vielleicht ist die alte Frau auch ein bischen verwirrt.
Aber ein Ausländer ist immer der Betrüger...... besonders in Bayern
Kommentar ansehen
04.12.2011 02:48 Uhr von iarutruk
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
wer mit 71 jahren noxh arbeitet, nimmt einem arbeitspflichtigen einen arbeitsplatz weg. ich sage auch? wer mit 71 noch arbeiten muss, der hat in seiner regulären arbeitszeit zu wenig gearbeitet.

wer kein geld mehr zählen kann, sollte zu hause bleiben. derjenige, der sie um 10 € betrogen hat, war ja nicht der einzige fall an diesem tag.
Kommentar ansehen
04.12.2011 10:38 Uhr von Paxx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was soll das für eine News sein? Auweia, die Arme und der Böse.
Solche Sachen passieren tagtäglich überall in Deutschland.
Es ist ein Strafbestand und Betrug, das ist richtig. Es ist doch aber bitteschön keine News.

[ nachträglich editiert von Paxx ]
Kommentar ansehen
05.12.2011 04:53 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
auweia ich habe 6 minus bekommen. wahrscheinlich alles hartz4ler, die nicht mehr arbeiten wollen und angst haben doch noch einen arbeitsplatz zu bekommen, wenn alle über 65jährigen ihren job aufgeben würden.

ich distanziere mich ausdrücklich von der weitläufigen meinung, dass alle hartz4ler arbeitsschäu sind

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen