03.12.11 19:40 Uhr
 100
 

BlackBerry-Hersteller RIM leidet zunehmend unter schwachem Playbook-Absatz

Der amerikanische BlackBerry-Anbieter RIM leidet immer mehr unter dem extrem schlechten Absatz seines Tablet PCs "Playbook".

Dieser lässt nämlich den finanziellen Verlust in ungeahnte Höhen schnellen. Ursprünglicher Verkaufspreis waren einmal rund 500 Dollar. Heute kann man das Gerät teilweise in Sonderangeboten schon für 199 Dollar erstehen.

Diese Erfahrung musste auch Konkurrent HP machen. Auch dort mussten die eigenen Tablet PC´s namens TouchPad zum Schluss zum Ramsch preis unter die Leute gebracht werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hersteller, Absatz, BlackBerry, RIM, Playbook
Quelle: www.newsecho.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen
Apples neuer iMac Pro wird 5.000 Euro kosten
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2011 07:34 Uhr von Taekde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amerikanische BlackBerry-Anbieter RIM Research In Motion (RIM) ist ein kanadisches Unternehmen!!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?