03.12.11 18:09 Uhr
 185
 

Römerlager in Olfen: Archäologen werden bei den Ausgrabungen behutsam vorgehen

Das kürzlich entdeckte antike Römerlager in Olfen an der Lippe soll behutsam und schonend erforscht werden. Das gab jetzt der Chefarchäologe des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe Dr. Michael Rind bekannt.

Die Grabungen in Olfen sollen überlegt und vorsichtig verlaufen um eventuelle Zerstörungen zu vermeiden.

"Jede Ausgrabung bedeutet auch eine Zerstörung. Deswegen möchten wir auch so wenig wie möglich ausgraben. Wir erstellen zurzeit ein Konzept.", sagte Rind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schutz, Archäologie, Grabung, Römerlager
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?