03.12.11 17:08 Uhr
 183
 

Bund finanziert Droste-Hülshoff-Stiftung mit 2,8 Millionen Euro

Mit rund 2,8 Millionen Euro beteiligt sich die Bundesrepublik Deutschland an einer geplanten Gründung für eine Annette von Droste-Hülshoff-Stiftung.

Insgesamt wurden für das Vorhaben 19,3 Millionen Euro benötigt, die nun gesichert sind. Mit den Geldern und der Stiftung soll in Havixbeck das Geburtshaus der Dichterin, die Burg Hülshoff, erhalten bleiben.

Zusätzlich soll auch ein Forschungszentrum entstehen, das durch Initiative des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe gebaut werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geld, Unterstützung, Bund, Stiftung, Erhalt, Annette von Droste-Hüshoff
Quelle: www.die-glocke.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Städte verweigern Donald Trump Hilfe bei Ausweisung illegaler Einwanderer
Sahra Wagenknecht nennt Erdogan einen "Terroristen"
Laut Bundestagspräsident plant Erdogan durch Referendum "zweiten Putschversuch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?