03.12.11 16:16 Uhr
 7.627
 

Karl-Theodor zu Guttenberg: Neues Plagiat von GuttenPlag entdeckt

Der frühere Verteidigungsminister zu Guttenberg ist wieder in das Visier der Website GuttenPlag geraten. Er soll auch bei einer anderen Arbeit dreist abgeschrieben haben.

Im Jahre 2004 soll zu Guttenberg auf ähnliche Weise das geistige Eigentum anderer Verfasser für seine eigenen Zwecke verwendet haben wie zwei Jahre später in seiner Doktorarbeit.

Der von ihm mutmaßlich zusammenkopierte Aufsatz über das Verhältnis zwischen EU und Türkei soll auf mehr als der Hälfte der Seiten nicht deklarierte Zitate aus verschiedenen Quellen enthalten. Zu Guttenbergs Buch "Vorerst gescheitert" ist ein großer Erfolg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: culturebeat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Karl-Theodor zu Guttenberg, Plagiat, Aufsatz
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2011 16:16 Uhr von culturebeat
 
+20 | -134
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:29 Uhr von artefaktum
 
+76 | -1
 
ANZEIGEN
Mich nervt das Thema ja auch langsam, wer sich allerdings so in die Öffentlichkeit drängt und Diskussionen über die eigene Person in der Öffentlichkeit so extrem anstößt wie Guttenberg muss damit leben, dass man bei ihm auch sehr genau hinschaut.
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:33 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+53 | -2
 
ANZEIGEN
Der Denunziant handelt aus niederen persönlichen Beweggründen.
Davon kann in diesem Fall nicht die Rede sein:
Früher war es so, dass es für einen Adeligen kein Problem darstellte, sich einen Doktortitel zu erschleichen. Da galt das Wort des Adelstitelträgers sehr viel mehr als das eines gewöhnlichen Menschen. Man ist einfach davon ausgegangen, dass dies ehrenhafte Menschen sind, die sich nicht auf solch dreiste und unverfrohrene Art einen Titel ergaunern.

Heute - und insbesondere im Zeitalter vom Web 2.0 - ist dem Volke ein zusätzliches Werkzeug in die Hand gegeben worden, für Transparenz zu sorgen: Jedermann hat überall die Möglichkeit Doktorarbeiten zu lesen - und natürlich, das gewährt die Meinungsfreiheit, ihren Kommentar dazu abgeben. Und umso häufiger jemand "unsauber" bei seiner Doktorarbeit "gearbeitet" hat, desto wahrscheinlicher ist natürlich auch, dass die Leserkommentare negativ ausfallen.

Und dass die Welle der Negativkommentare nicht abreißt, dafür sorgt das zweifelhafte Comeback von KTG.
Von Denunziantentum kann hier ganz und gar nicht die Rede sein.

Hoffmann von Fallersleben meinte mit seinem Ausspruch den Radfahrertypus: Nach oben buckeln, nach unten treten.
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:34 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+56 | -2
 
ANZEIGEN
Culturebeat: Von Fallersleben hätte dir vermutlich eine reingehauen, würde er wissen das du mit seinem Zitat diesen inkompetenten Gelkopf verteidigst..

Warum hast du da Zitat nicht eigentlich einfach als von dir ausgegeben?
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:44 Uhr von culturebeat
 
+3 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:44 Uhr von Ginseng
 
+46 | -1
 
ANZEIGEN
@culturebeat: "Hört diese Hexenjagd nie auf?"

Ich hoffe nicht, solange dieser <Schimpfwort hier einfügen> soviel unentdeckten Dreck am Stecken hat!

Frei nach Gump: "Dumm ist der der Dummes tut"
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:48 Uhr von culturebeat
 
+7 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:50 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ Jesus_From_Hell: Nein, Von Fallersleben hätte ihm vermutlich nicht "eine reingehauen". Er hätte ihn sich zur Brust genommen ung gesagt: "Mein junger Freund, das was Du da sagst ist so nicht ganz richtig."

@ culturebeat: Mag sein, dass die KTG-Affären-Lawine von politischen Gegnern (möglicherweise aber auch von "Parteifreunden" oder der Presse) losgetreten wurde. Lawinen zeichnen sich aber durch ihre Eigendynamik aus, wie an diesem Bsp. sehr schön zu beobachten ist.

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
03.12.2011 16:57 Uhr von STN
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2011 17:14 Uhr von Borgir
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
und? in spätestens zwei Jahren ist er wieder da und wird gewählt. Betrügen und Lügen gehört in die politische Landschaft, und das aber nur, weil der Wähler doof genug ist, das zuzulassen.
Kommentar ansehen
03.12.2011 17:52 Uhr von Bayernpower71
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2011 18:04 Uhr von Floetistin
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Es reicht!! Er hat Fehler gemacht, ist immer noch am büßen und damit muss es gut sein!!


Abdul_Tequilla.... für Transparenz sorgen? ICH will nicht transparent sein. Ich will nicht, dass mich jeder ergooglen kann.

Wenn es mal wieder um RFID-Chips geht, den ePerso oder ähnliches rasten hier die Leute regelmässig aus wie unfair das ist und wir brauchen einen gläsernen Staat, nicht gläserne Bürger (wo ich auch zustimme). Aber wenn ein Politiker, der noch nicht mal mehr ein Amt bekleidet, Mist baut dann muss alles ans Licht gezerrt werden. Jeder noch so kleine Dreckbatzen muss raus. Da geifert die Meute.


Guttenberg ist ein schleimiger Heuchler, so wie die meisten Politiker. Aber lasst den Mann endlich mal in Ruhe!!

Niemand plagiatiert indem er 1:1 überträgt. Das wäre dumm. Und für dumm halte ich ihn nicht.

Er hatte wohl wirklich kein System und hat sich Zitate und Ausschnitte für seine Arbeit rausgesucht und irgendwann nicht mehr gewusst was er geschrieben hat und was von anderen kam.
Anscheinend war er auch noch ignorant genug sich nicht weiter drum zu kümmern.

Das ist durchaus ein Characterfehler. Aber jeder von uns hat solche. Keiner hier ist ein Engel und keiner ist fehlerfrei.

Ums kurz zu machen: Es reicht....
Kommentar ansehen
03.12.2011 18:44 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
jeder normale Bürger: im Land wird wegen Betrug, entweder gefeuert, aus dem Klassenraum verwiesen und bekommt eine 6. Die Folgen kennen wir alle.

Doch ihm verzeiht unser Volk einfach so. Also alle Fans von diesem Abschreiber, sind entweder DUMM! oder machen es selber genauso wie er!

Dann mal PROST!
Kommentar ansehen
03.12.2011 18:46 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hexen brennen nicht, sie verpuffen ;))
Kommentar ansehen
03.12.2011 19:37 Uhr von Killing_Joke
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hexenjagd schön und gut.

Aber wenn jemand der so in der Öffentlichkeit steht sich wie der letzte Vollpfosten verhält und das auch noch toleriert wird bin Ich voll und ganz dafür das man dem auf die Finger sieht.
Und wenn er sich den Arsch im Kreis abwischt und nich von links nach rechts dannis das in Meinen Augen auch ne News wert.

Den wie schon der ein oder andere vorher bemerkt hat.

Der Normalbürger bekommt eine auf den Sack.
Ihm wird lächelnd verziehen und der rote Teppich ausgerollt.
Kommentar ansehen
03.12.2011 19:48 Uhr von carpet1
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was an diesem schmierigen Guttenberg so ekelhaft ist, ist die Tatsache, dass die BILD-Zeitung frohlockte, endlich einen Typen gefunden zu haben, der die guten alten feudalistischen Ideale verkörperte, die den erzkonservativen, neoliberalen Wichsern so gefehlt haben. Endlich war wieder ein Adeliger, jemand besseren Geblüts auf der Herrscherbühne, der mitsamt seiner perfekten Frau, seiner perfekten Familie den ganzen fehlbaren Normalmenschen zeigte wo der Hammer hängt. Der ausser eine tollen, gegelten Helmfrisur nichts zu bieten hatte ausser ein Bilderbuchleben mit edelen Stationen, mit einem Lebenslauf, der Otto-Normalbürger nur allzudeutlich aufzeigte: Du bist nur ein unwichtiger Wicht...ein Versager mit zweifelhafter Herkunft ! Was haben sich die Neos der BILD Redaktion vor Freude in die Hose gespritzt.....Frollein Perfekt-Blondchen nebst Schmierlappen-Theo als gefundenes Fressen für deren Schmierheftchenableger Bunte&Co. Und dann diese ekelhaften Wirtschaftswissenschaftsstudenden der Jungen Union mit ihren Lacoste Polohemdchen und deren Freunde von der FDP. Allesamt auf Facebook Stimmung für diesen Schmierlapp am machen und sich dabei total "hipp" vorkommend. All diese Unsypathen halten endlich die Fresse udn spätestens nach diesem misslungenem Comeback.....für IMMER ;-)))))
Kommentar ansehen
03.12.2011 20:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
2012 krönt er sich zum Kaiser von Deutschland und schlägt Frau Merkel zum Ritter. Und halb Deutschland wird ihm zujubeln. Das dumme Volk will einen Blender, der dem Volk vom Munde redet und Brot und Spiele verteilt.
Kommentar ansehen
03.12.2011 20:14 Uhr von sepultura
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mich Jesus_From_Hell nur anschließen. des schreibers kommentar ist das dümmste, was ich in den letzten tagen hier lesen musste. du kannst froh sein, dass von fallersleben die verwendung seines spruch in diesem zusammenhang nicht erleben musste. guttenberg ist das widerlichste, was in den letzten jahren an arroganz und inkompetenz in der deutschen politik rumlief ... und das ist mal ne leistung, vermutlich die einzige, die er je in seinem leben vollbrachte. brachial gescheitert und im sinne dieses landes bitte FÜR IMMER.
Kommentar ansehen
03.12.2011 20:34 Uhr von Habnochwasimofen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kopierer: Ich persönlich bin der Meinung, dass es schon seine Richtigkeit hat,wenn eine Person,die in der Öffentlichkeit steht und dann auch noch Politiker ist,solche Fehler aufgezeigt bekommt.Denn man sollte sich mal eins vor Augen halten, diese Politiker machen ja nicht vor dem Rathaus halt,sondern haben grössere Ambitionen und wollen über Millionen von Bürgern bestimmen.Solche Lügner,die ihren eigenen Lebenslauf aufpimpen haben wir schon genug.Wenn jemand meint,er könne bewiesenermaßen betrügen und sich dann noch wie ein Oberlehrer aufspielen,dann kann ich gar nicht soviel essen,wie ich brechen mag.Auch ich war von ihm mal sehr angetan,aber solche Fehler verzeihe ich nur,wenn sie ernsthaft bereut werden und nicht wie in seinem Fall erst dann zur Sprache kommen,wenn es nichts mehr zu leugnen gibt.Wir haben hier in Europa und in Deutschland andere Probleme,als wie einen Karl-Theodor zu Guttenberg, der das Rampenlicht vermisst...es geht hier um etwa 80 Mio Bürger eines Landes, welches in naher Zukunft mit Problemen konfrontiert wird,wovor heute noch viele die Augen verschliessen.
Kommentar ansehen
03.12.2011 21:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
eher "weiteres" als "neues": "neu" ist dieses Plagiat ja nun nicht wirklich; es ist 7 Jahre alt. Es ist eher ein *weiteres*, das entdeckt wurde.

Und mal ehrlich: wenn jemand bei der Doktorarbeit derartig dreist ist, ist es doch nun wirklich nicht abwegig, dass man schon vorher Arbeiten zusammenkopiert hat.

Interessant finde ich den Zeitpunkt dieser Enthüllung. Scheint gerade so, als habe man darauf gewartet, dass sich Guttenberg wieder in die Öffentlichkeit zurückwagt.
Kommentar ansehen
03.12.2011 22:10 Uhr von NGC4755
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verklagen, und ewiges Politikverbot in Deutschland!
Guttenberg ist ein ekelhaftes Arschloch & Betrüger!
Kommentar ansehen
04.12.2011 01:08 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
guttenberg gehört auf den dung -: postnatale abtreibung! ^^

die vokabel "hexenjagd" wird hier vollkommen sinnentstellt verwendet. es ist eine beleidigung für jedes inquistions- und mccarthy-opfer.

guttenberg ist täter! nicht opfer! wer zu solchen kriminellen versagern hält, kann selbst nur ein krimineller versager sein.
Kommentar ansehen
04.12.2011 01:38 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: Ja, er hat Fehler gemacht.
Und ja, man kann Fehler verzeihen.

ABER
Er hat seine Fehler nicht zugegeben sondern geleugnet. Obendrein geht er gegen die vor, die ihm "seinen" Doktortitel aberkannt haben. Schließlich VERLEIHT (!) man den Doktortitel.
Obendrein hat er mir seiner Masche und Einstellung die ehrlichen (!) Inhaber eines Doktortitels bis auf das Schärfte "beleidigt", weil sie hart gearbeitet und nicht wie er einfach nur abgeschrieben haben.
Er sollte endlich einsehen, dass er einen Fehler gemacht hat und damit leben keinen Doktortitel mehr zu tragen.
Nur macht er das nicht!

Im Übrigen arbeitet er nicht selber alles auf, sondern bekommt von seinen Helfern (die Leute, die im jeweiligen Amt den Papierkram übernehmen) die Arbeit fertig vorgelegt, sodass er einfach nur noch den Kram unterschreiben und/oder vorzutragen braucht.
Er steht einfach nur da und "verkauft" den Kram, den andere für ihn ausgearbeitet haben!

Wenn er nun eine "ach so gute Politik" gemacht haben soll, warum ist er dann zurückgetreten? Oo
Kommentar ansehen
04.12.2011 07:57 Uhr von DrGonzo87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also noch mal langsam für alle Guttenberg-Fans. Ja, man sollte Menschen die einen Fehler gemacht haben verzeihen. Ja man sollte Menschen eine zweite Chance geben. Dies impliziert aber die Vorraussetzung, dass diese Person ihren Fehler einsieht und zu ihm steht. Dies ist bei Guttenberg nicht der Fall. Im Gegenteil, dieser Mann besitzt sogar die Dreistigkeit, sich selbst als Opfer darzustellen.
Ich habe übrigens mal einen interessanten Artikel gelesen, in dem auch eine Seite aus Guttenbergs Abi-Zeitschrift abgedruckt war. Darauf war eine Beschreibung Guttenbergs durch seine Mitschüler zu finden, welche ihm ein erstaunliches Geschick darin zuschreiben, sich aus selbst verschuldeten Fehltritten herauszureden....
Der Mann hatte nie den Schneid auch nur einmal zu seinen Fehler zu stehen, auch die, die er in der Politik begangen hat. Stichwort Kunduz. Fragt doch mal De Maiziere, was er von Guttenbergs "Arbeit" hält. Ach und bitte hört auf die BILD zu lesen, dort werdet ihr keine Objektive Berichterstattung über Guttenberg finden. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass ein Verwandter Guttenbergs dort in einer hohen Position beschäftigt ist...

http://www.myheimat.de/...
Kommentar ansehen
04.12.2011 16:15 Uhr von 1234321
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er spiegelt die Menthalität der aktuellen Gesellsc: haft wieder. Betrug ist in allen Universäten derzeit Alltag.
Macht euch nichts vor!

Dennoch will ich einen augeflogenen Hochstapler nicht an unseren Machthebeln ziehen sehen !!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?